Welche Festplattenpatitionen?

22/09/2007 - 17:00 von Andreas Kappler | Report spam
Hallo!

Ich bin gerade dabei, mir einen kleinen Fileserver mit Opensuse 10.2 zu
installieren.
Im Rechner ist eine 80GB IDE-Platte, auf der soll das Linux Betriebssystem
drauf.
Zusàtzlich ist noch ein Promise SATA-Raid-Controller eingebaut, an dem 2
320GB SATA-Festplatte als RAID1 angeschlossen und vom Controller her auch so
eingerichtet sind.
Linux soll also auf die 80GB Platte, die Daten (Fileserver) sollen auf das
RAID.

Was muß ich da nun beachten?
Welcher "mount" muß ich für das RAID verwenden?

Gruß, Andreas
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
22/09/2007 - 18:35 | Warnen spam
Andreas Kappler schrieb:

Zusàtzlich ist noch ein Promise SATA-Raid-Controller eingebaut, an dem
2 320GB SATA-Festplatte als RAID1 angeschlossen und vom Controller her
auch so eingerichtet sind.
Linux soll also auf die 80GB Platte, die Daten (Fileserver) sollen auf
das RAID.



Ohne Not will man kein proprietàres Soft-RAID.

Was muß ich da nun beachten?
Welcher "mount" muß ich für das RAID verwenden?



Wolltest Du unbedingt das für den Windows-Treiber gedachte
Promise-proprietàre Fake-RAID verwenden, müsstest Du Klimmzüge mit dem
Devicemapper anstellen. Du kannst aber auch einfach ein Linux-Soft-RAID
einrichten, dann kannst Du immerhin noch auf die Daten zugreifen, wenn
der Promise-Controller sterben sollte. Langsamer ist es eh nicht, weil
der Promise-Controller im Gegensatz zu einem echten Hardware-RAID keine
Eigenintelligenz mitbringt und das Spiegeln eh die CPU übernehmen muß.

Gruß
Henning
henning paul home: http://home.arcor.de/henning.paul
PM: , ICQ: 111044613

Ähnliche fragen