Forums Neueste Beiträge
 

Welche Graphikchips f

26/02/2010 - 19:33 von Kai-Martin Knaak | Report spam
Moin,

mein momentaner Laptop, Thinkpad T22 ist leider nicht besonders hurtig.
Vor allem habe ich es nicht geschafft, den Graphikchip S3 Savage zur
Akzptanz von OpenGL zu überreden. Ohne OpenGL ist aber die Anwendung zum
Entwurf von Elektronik geda/pcb, gletscherartig langsam. Und das 3D-CAD-
Programm varicad wird nahezu unbenutzbar.

Ich denke also über Ersatz nach, der diese Schwàche nicht zeigt. Von
meinen Laptops weiß ich, dass glxgears mindestens 200 fps anzeigen
sollte, damit ich mit den genannten Programmen halbwegs flüssig arbeiten
kann. Ja, glxgears ist kein echtes Benchmark-Programm. Für eine grobe
Einschàtzung reicht es trotzdem.

Meine Fragen:
Welche Grafikchips sollte ich anstreben?
Welche Graphikchips sollte ich vermeiden?

Meine Preisvorstellung wàre 400 bis maximal 500 EUR, von mir aus auch
gebraucht. Habt ihr womöglich Empfehlungen für konkrete Laptop-Modelle?

<(kaimartin)>
Kai-Martin Knaak tel: +49-511-762-2895
Universitàt Hannover, Inst. für Quantenoptik fax: +49-511-762-2211
Welfengarten 1, 30167 Hannover http://www.iqo.uni-hannover.de
GPG key: http://pgp.mit.edu:11371/pks/lookup?search=Knaak+kmk&op=get
 

Lesen sie die antworten

#1 Erik Heinz
26/02/2010 - 21:05 | Warnen spam
* Kai-Martin Knaak wrote:

Meine Fragen:
Welche Grafikchips sollte ich anstreben?



ich habe gute Erfahrungen mit Intel-Chipsets gemacht. Die werden auch in
vielen preiswerten Notebooks verbaut. Hier z.B. làuft ein HP/Compaq aus
einem 300€ - Sonderangebot. Graphikchip ist ein Intel(R) 965GME/GLE.
DRM làuft (mittlerweile) klaglos und glxgears bringt 500 FPS.

Gruß,
Erik

Ähnliche fragen