Welche Ports für Telekom VoIP?

25/05/2016 - 10:53 von Martin Hofgesang | Report spam
Hallöchen,

mein Telekom-Anschluß ist von ISDN auf AllIP umgestellt worden und
ich habe aufgrund meiner Netzstruktur ein kleineres Problem.

Ich habe einen Draytek-Router als Zugangs-Router (mit Firewall),
hinter diesem ist eine Fritzbox 7390, die die VoIP-Kommunikation
übernimmt.

Telefonieren nach draussen und nach drinnen funktioniert auch soweit,
mit einer Ausnahme: Nàmlich nur für einen Apparat.
Sobald ich versuche von Intern A nach Intern B über draussen anzurufen
schlàgt dies fehl und nach einem Timeout kommt eine Ansage, dass die
Verbindung nicht möglich ist.
Ich vermute, das in meinen Regeln zur Portweiterleitung was fehlt.

Auf die Fritzbox weitergeleitet werden folgende Ports:
UDP: 3478,5004,5060,5006,5062,5008,5064,5005,5061,8000,10000

Da ich vermute, dass für das zweite Geràt irgend ein Port fehlt, kann
mir hier jemand einen Tipp geben bevor ich voller Verzweiflung die
Fritzbox in die DMZ schiebe?

Danke & Gruß


Martin

17% aller Autounfàlle werden von betrunkenen Autofahrern verursacht.
Das bedeutet, dass 83% aller Unfàlle von nicht betrunkenen Autofahrern
verursacht werden. Warum können sich diese nüchternen Idioten dann
nicht von der Strasse fernhalten? (Otto Waalkes)
*****werbung****** http://www.minigulf.de *****werbung*****
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Graf
28/05/2016 - 17:46 | Warnen spam
Hallo,

Am Wed, 25 May 2016 10:53:12 +0200 schrieb Martin Hofgesang:

mein Telekom-Anschluß ist von ISDN auf AllIP umgestellt worden und
ich habe aufgrund meiner Netzstruktur ein kleineres Problem.

Ich habe einen Draytek-Router als Zugangs-Router (mit Firewall),
hinter diesem ist eine Fritzbox 7390, die die VoIP-Kommunikation
übernimmt.

Telefonieren nach draussen und nach drinnen funktioniert auch soweit,
mit einer Ausnahme: Nàmlich nur für einen Apparat.
Sobald ich versuche von Intern A nach Intern B über draussen anzurufen
schlàgt dies fehl und nach einem Timeout kommt eine Ansage, dass die
Verbindung nicht möglich ist.
Ich vermute, das in meinen Regeln zur Portweiterleitung was fehlt.

Auf die Fritzbox weitergeleitet werden folgende Ports:
UDP: 3478,5004,5060,5006,5062,5008,5064,5005,5061,8000,10000

Da ich vermute, dass für das zweite Geràt irgend ein Port fehlt, kann
mir hier jemand einen Tipp geben bevor ich voller Verzweiflung die
Fritzbox in die DMZ schiebe?



Ich betreibe ein Gigaset IP-Telefon hinter einem (FreeBSD) Router. Ich
habe nur den Port 5060 für eingehende Verbindungen freigeschaltet. An dem
Gigaset IP-Telefon sind zwei Mobilteile angemeldet, ich kann mich
problemlos über extern anrufen.

Du könntest mit tcpdump auf der Fritzbox die IP-Pakete anschauen,
vielleicht erkennst du dann das Problem:

https://hardez.de/tcpdump-mit-der-fritzbox/


Frank

Ähnliche fragen