Welche Rechnerkonfiguration ist fuer Bildbearbeitung sinnvorll?

10/02/2009 - 10:48 von Gerd Jakobs | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe hier folgende Rechnerkonfiguration:

Prozessor: AMD Athlon 64 X2 4400+

Mainboard: Asus A8N SLI

OS: Vista Home Premium

Verbaut waren bisher 2x 1024 MB G.Skil PC3200 CL 2.5/3/3/6 lt. CPU-Z

Falls noch Angaben fehlen, bitte fragen.

Damit macht das Bearbeiten von RAW-Bildern mit einer Dateigröße von
durchschnittlich 9,5 MB unter Adobe Lightroom 2.2 nicht wirklich Spaß.

Dieses Programm hat einen so genannten Reparaturpinsel, mit dem man ganz
gezielt einzelne Bereiche des Bildes korrigieren kann, wie Belichtung,
Helligkeit, Kontrast, Schàrfe usw. Dazu wird dieser Bereich dann auch
entsprechend markiert und man kann sich diese Markierung auf Wunsch auch
anzeigen lassen.
Wenn ich nun einige Bearbeitungsschritte in der Art durchführe, habe ich
nach kurzer Zeit eine Speicherauslastung von 90% und mehr, wodurch ein
wirklich flüssiges Bearbeiten natürlich nicht mehr möglich ist und der
Rechner mehr als tràge reagiert.

Nun hatte ich hier noch 2x 512 MB Kingston Value Ram rumliegen mit den
Spezifikationen 2,5/3/3/7 allerdings bei 166 MHz. Diese habe ich nun
auch testweise verbaut und CPU-Z zeigt mir eine DRAM-Frequenz von 158
MHz an mit CL 2.5/3/3/7.

Meine Frage zielt in die Richtung, ob ich diese Bausteine bedenkenlos
verwenden kann oder ob es doch eher Sinn macht, Original-G.Skil
Bausteine anzuschaffen, eben auch, um die volle DRAM-Frequenz von 200
MHz wieder nutzen zu können.

Oder würdet ihr sogar soweit gehen und sagen, es wàre sinnvoller, ein
komplett neues System aufzubauen, um eben Vista 64bit mit dann z. B. 8
GB RAM nutzen zu können. Hier ist natürlich nach wie vor die Frage, wie
ausgereift Vista 64bit mittlerweile ist und ob die Nachteile die
Vorteile nicht überwiegen.

Ich freue mich über jede hilfreiche Antwort.

MfG, Gerd
 

Lesen sie die antworten

#1 Ingo Böttcher
10/02/2009 - 21:12 | Warnen spam
Am Tue, 10 Feb 2009 10:48:16 +0100 schrieb Gerd Jakobs:

Wenn ich nun einige Bearbeitungsschritte in der Art durchführe, habe ich
nach kurzer Zeit eine Speicherauslastung von 90% und mehr, wodurch ein
wirklich flüssiges Bearbeiten natürlich nicht mehr möglich ist und der
Rechner mehr als tràge reagiert.


[...]
Meine Frage zielt in die Richtung, ob ich diese Bausteine bedenkenlos
verwenden kann oder ob es doch eher Sinn macht, Original-G.Skil
Bausteine anzuschaffen, eben auch, um die volle DRAM-Frequenz von 200
MHz wieder nutzen zu können.



Der Takt dürfte relativ egal sein, wenn es einfach an der Menge kneift.
Also lieber mehr Speicher, auch wenn er langsam ist.

Oder würdet ihr sogar soweit gehen und sagen, es wàre sinnvoller, ein
komplett neues System aufzubauen, um eben Vista 64bit mit dann z. B. 8
GB RAM nutzen zu können. Hier ist natürlich nach wie vor die Frage, wie
ausgereift Vista 64bit mittlerweile ist und ob die Nachteile die
Vorteile nicht überwiegen.



Welche Nachteile sprichst du an?

Wenn Treiber für deine Hardware vorhanden sind, ist x64 heute kein Thema.
Da zumindest die genannte Software als x64 Version verfügbar ist und du
somit direkt von 64-bit profitieren kannst, würde ich dazu raten, was in
der Richtung anzuschaffen. Die Vista Lizenz kannst du ja weiter nutzen und
Speicher ist immer noch sehr, sehr preiswert.

Und tschüß | Bitte nach Möglichkeit keine Rückfragen per Mail. Ich lese
Ingo | die Gruppen, in denen ich schreibe.
| Die E-Mail Adresse ist gültig, bitte nicht verstümmeln!

Ähnliche fragen