Welche Sprache: Text/Tabelle bearbeiten

14/02/2008 - 13:47 von Timo Labrenz | Report spam
Hallo Leute,

ich habe mit Programmieren bisher eigentlich nichts am Hut, will
aber dennoch ein kleines Tool schreiben. Welche Programmiersprache
sollte ich als Anfànger wàhlen?

Die Aufgabe ist folgende:
Ich habe als Basis eine Textdatei, die wie eine Tabelle
(Trennzeichen: Semikolon) aufgebaut ist. Es gibt 4 Spalten: Datum,
Betrag, Sollkonto, Habenkonto.

Nun soll automatisch nach einem bestimmten Datum sortiert, dann auf
das gleiche Konto gebuchte Betràge summiert und verschieden Konten
zu Kostenstellen gruppiert werden.

Klingt ganz einfach, es gibt auch nur ein paar kleinere
Stolpersteine (z.B. wenn bei Gutschriften Soll und Haben vertauscht
sind oder dass die Konten nicht durchgehend nur 4 oder 5 Stellen
haben).
Aber als ich mit Excel den Versuch gestartet habe, solch eine
Berechnung zu automatisieren, hat sich herausgestellt, dass ich das
Problem unterschàtzt habe.

Momentan sieht meine gedankliche Lösung so aus:
http://www.tlab3000.de/Konzept_AuswKstSt.pdf (60kb PDF, so bleibt
die Formatierung einigermaßen vorhanden, ist für nen Entwickler
sicherlich eher amüsant und noch sehr vage)
Ich hoffe, Ihr könnt was daraus lesen.

Zuerst dachte ich, Excel und Visual Basic wàre eine gute Idee. Aber
sorry, nach nàherer Betrachtung weiß ich, dass mir das VB in Excel
gar nicht liegt...

Vor Jahren habe ich mal was mit awk gemacht - wàre das ein
sinnvoller Ansatz? Leider kann ich mich da an kaum was erinnern,
dementsprechend würde ich bei awk bei Null starten und könnte genau
so gut...

Perl nehmen? Hat mir 'ne Freundin empfohlen. Ist das nicht mit
Kanonen auf Spatzen geschossen?

Über tcl bin ich noch gestolpert - ist mir auch sympatisch.

Oder Python? Oder was ganz anderes? Was könt ihr mir empfehlen?

Die Performance ist nicht wichtig, die Datenmengen sind nicht
gewaltig und es stört niemanden, wenn das Programm eine Weile bis
zur Ausgabe braucht.

Am wichtigsten für mich ist ein leichter Einstieg in die Sprache -
je schneller ich ans Programmieren gehen kann, desto besser. Ich
suche den einfachsten/schnellsten Weg, das Problem zu lösen.

Wichtig ist auch, dass das Programm am Ende einfach zu bedienen ist.
Auch meine DAU-Kollegin (sorry,ist halt so) soll damit zurecht
kommen. Außerdem gibt's sicher noch ne Menge Leute, die sich über so
ein Tool freuen würden, und denen würde ich das auch gerne zur
Verfügung stellen.

Gruß und schonmal vielen Dank

Timo
 

Lesen sie die antworten

#1 Lutz Donnerhacke
14/02/2008 - 14:01 | Warnen spam
* Timo Labrenz wrote:
ich habe mit Programmieren bisher eigentlich nichts am Hut, will
aber dennoch ein kleines Tool schreiben. Welche Programmiersprache
sollte ich als Anfànger wàhlen?



Die, die zur Aufgabe paßt und mit der Du klarkommst.

Die Aufgabe ist folgende:
Ich habe als Basis eine Textdatei, die wie eine Tabelle
(Trennzeichen: Semikolon) aufgebaut ist. Es gibt 4 Spalten: Datum,
Betrag, Sollkonto, Habenkonto.

Nun soll automatisch nach einem bestimmten Datum sortiert, dann auf
das gleiche Konto gebuchte Betràge summiert und verschieden Konten
zu Kostenstellen gruppiert werden.



Das würde man in eine SQL Datenbank kippen und mit SQL abfragen.

CREATE TABLE bewegungen (
datum date not null,
betrag numeric(10,2) not null,
sollkonto numeric(12,0) not null,
habenkonto numeric(12,0) not null
);


SELECT datum, habenkonto, sum(betrag) AS betrag
FROM bewegungen
WHERE datum BETWEEN '2008-1-1' AND 'today'
GROUP BY 1, 2

Klingt ganz einfach, es gibt auch nur ein paar kleinere
Stolpersteine (z.B. wenn bei Gutschriften Soll und Haben vertauscht
sind



ALTER TABLE bewegungen
ADD CONSTRAINT "positive Betràge"
CHECK (betrag > 0)

Den SELECT überlasse ich Dir zur Übung ;-)

Wichtig ist auch, dass das Programm am Ende einfach zu bedienen ist.



Wenn der SELECT fertig ist, mach einen VIEW draus, dann kann jemand es
einfacher benutzen:

SELECT * FROM konsolidierung WHERE datum = '2008-2-30'

Ähnliche fragen