Welche Telekom DSL Anschlüsse funktionieren künftig noch mit alternativen DSL Zugangsprovidern? ...

25/08/2011 - 23:45 von Daniel Mueller | Report spam
Hallo,

ich habe seit rund 10 Jahren einen T-DSL 3000 Anschluß (genauer gesagt
seit ein paar Wochen "aufgerüstet" zu einem T-DSL 6000 RAM, der mit
variabler Geschwindigkeit arbeitet).

An diesem Anschluß nutze ich eine DSL Kennung eines Anbieters, der mir
ein /25er IPv4 und /48er IPv6 Netz routet. Die T-Online Kennung nutze
ich mehr oder weniger nur zum Testen bzw. für größere Downloadaktionen
um das Datenvolumen meines "Fremdproviders" in Grenzen zu halten. Denn
der muss ja für die Durchleitung zahlen ...

Mir stellt sich die Frage, welche Telekom DSL Anschlüsse künftig
überhaupt noch die Einwahl mittels einer Fremdproviderkennung
zulassen? Bei VDSL soll es meines Wissens definitiv nicht
funktionieren. Es ist eine dumme Situation, auf ewig auf der alten DSL
Geschwindigkeit festzuhàngen. (=> denn irgendwann gehts vielleicht
auch technisch schneller bzw. durch einen Umzug nàher an der VSt.)

Habt ihr Erfahrungen?


Herzliche Grüße
Daniel Müller
 

Lesen sie die antworten

#1 Eike Meiner
28/08/2011 - 20:35 | Warnen spam
Am 25.08.2011 23:45, schrieb Daniel Mueller:

Mir stellt sich die Frage, welche Telekom DSL Anschlüsse künftig
überhaupt noch die Einwahl mittels einer Fremdproviderkennung
zulassen?



Ich habe vor ein paar Wochen von DSL6000 auf DSL16000 (Call&Surf
Comfort) umgestellt, damit geht es jedenfalls noch.

Grüße
Eike Meiner

Ähnliche fragen