Welchen Innenwiderstand hat dieser Transformator?

05/08/2010 - 17:49 von Manfred Ullrich | Report spam
Wenn man einen Transformator mit M-Kern hat, wo zwei gleiche Sekundàerwicklungen -
abweichend vom Normalfall - nicht um den mittleren, sondern um die beiden àußeren
Stege gewickelt sind, dann hat dieser Transformator besondere Eigenschaften:
Beide S-Wicklungen haben - bei gleicher Belastung! - die gleiche Spannung, die auch
(nur idealerweise) von der Belastung unabhàngig ist. Wenn nun die eine S-Wicklung mehr
belastet wird, sinkt deren Spannung, wàhrend die der anderen entsprechend ansteigt.
Im Extremfall, wenn die eine kurzgeschlossen ist, hat die andere ihre Spannung verdoppelt.

Und nun ergibt sich eine Frage: Welchen Innenwiderstand bemerkt man an einer solchen
S-Wicklung, wie also gibt deren Spannung mit der Belastung (Strom) nach, wenn die andere
S-Wicklung unbelastet ist?

(Es geht ums Prinzip, nichtideale Eigenschaften mögen vernachlàssigt sein.)

Gruß
Manfred
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
05/08/2010 - 18:41 | Warnen spam
Manfred Ullrich wrote:
Und nun ergibt sich eine Frage: Welchen Innenwiderstand bemerkt man an
einer solchen
S-Wicklung, wie also gibt deren Spannung mit der Belastung (Strom) nach,
wenn die andere
S-Wicklung unbelastet ist?

(Es geht ums Prinzip, nichtideale Eigenschaften mögen vernachlàssigt sein.)



Das ist wie ein Differential wo ein Rad in der Luft hàngt. Da wird keine
Kraft übertragen. Hier im Beispiel fließt (idealisiert) kein Strom.
Das ist wie wenn die Verbrauchen in Reihe geschaltet wàren.


Marcel

Ähnliche fragen