Welchen Mac als Brücke zwischen alt und neu?

28/08/2012 - 16:31 von Helmut Fischer | Report spam
Moin,

ich stelle fest, dass es immer schwieriger wird, die Verbindung zwischen
meinen verschiedenen Macs (von 512k bis iMac aus 2008 unter 10.7) und deren
Zubehör aufrecht zu erhalten. Mir schwebt vor, einen (und möglichst nur
einen) Mac als Brücke und Fileserver herzurichten. Der beige G3 erscheint
mit der beste Kandidat: hat noch ADB, SCSI, Floppy und LocalTalk/seriell,
aber auch schon IDE und PCI, làuft unter OS 8, 9 und X.

Sehen das die versammelten Nostalgiker àhnlich oder gibt's
Alternativvorschlàge? Falls beiger G3, sind bestimmte Modelle zu bevorzugen
bzw. zu meiden? Hat hier jemand zufàllig gerade einen übrig?

(hatte selber mal einen beigen G3 Desktop mit G4-, ATA100-, Grafik- und
USB/FW-Karte als Hauptrechner ...)

Danke und Grüße, Helmut
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
28/08/2012 - 22:53 | Warnen spam
Helmut Fischer wrote:

dass es immer schwieriger wird, die Verbindung zwischen
meinen verschiedenen Macs (von 512k bis iMac aus 2008 unter 10.7) und deren
Zubehör aufrecht zu erhalten. Mir schwebt vor, einen (und möglichst nur
einen) Mac als Brücke und Fileserver herzurichten. Der beige G3 erscheint
mit der beste Kandidat: hat noch ADB, SCSI, Floppy und LocalTalk/seriell,
aber auch schon IDE und PCI, làuft unter OS 8, 9 und X.



Stimmt - und er kann OS X 10.2.8, das beste OS X als Brücke, da es noch
AFP over DDP kann.

Sehen das die versammelten Nostalgiker àhnlich oder gibt's
Alternativvorschlàge? Falls beiger G3, sind bestimmte Modelle zu bevorzugen
bzw. zu meiden?



Naja, der All-in-One G3 ist ein Brocken, aber der ist hierzulande
selten. Die Tower sind etwas netter zum aufklappen, aber nicht arg viel.

Hat hier jemand zufàllig gerade einen übrig?



Ich muss mal schauen, aber ich könnte einen G3 Desktop über haben - ganz
normale Konfig, tut, ist aber sonnenvergilbt.

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen