Welchen Monitor nimmt man füreinen Grafikarbeitsplatz?

13/10/2009 - 18:46 von newsgroups.200901 | Report spam
Hat jemand einen Vorschlag für einen Flachbildschirm, dessen
Bildqualitàt für einen professionellen Grafikarbeitsplatz ausreicht?

Mein Nachbar will sich einen kaufen, aber ich habe mich seit gut zwei
Jahren nicht mehr mit Grafikarbeitsplatz-Monitoren befasst.

Mit besten Grüßen,
Mike Nolte

E-Mail an news.0901@mikenolte.de wird nur zugestellt, wenn die
Betreffzeile "Usenetartikel" ohne Anführungszeichen lautet.
<mailto:news.0901@mikenolte.de?subject=Usenetartikel>
 

Lesen sie die antworten

#1 Stefan
13/10/2009 - 19:27 | Warnen spam
Mike Nolte schrieb:
Hat jemand einen Vorschlag für einen Flachbildschirm, dessen
Bildqualitàt für einen professionellen Grafikarbeitsplatz ausreicht?



Kommt drauf an, was Du unter "professionellem Grafikarbeitsplatz"
verstehst. Und dann kommt's noch auf die gewünschte Grösse an.

Für wirklich vollprofessionelle Ansprüche sind die üblichen Verdàchtigen
Eizo, Samsung, Nec, LaCie ab so etwa 1500 Euro. Wichtig ist, es
IPS-Monitore sind, TN-Monitore kosten zwar 10 mal weniger, sind aber
absolut unbrauchbar. Und wenn ich absolut sage, dann meine ich es auch
so. Farbkalibrierungsgeràt nicht vergessen, z.B. von Gretag für etwa
1000 Euro inkl. Software.

Falls "halbprofessionell" genügt, dann ist der Dell Ultrasharp 2209WA
zur Zeit sicher ein ganz heisser Kandidat. Verbunden mit iColor Display
von Quato hast Du für rund 500 Euro bereits einen recht brauchbaren
Arbeitsplatz.

Ähnliche fragen