Welchen Wert hat der Widerstand?

25/03/2014 - 19:19 von Reinhard Zwirner | Report spam
Hi,

heute zeigte mir ein Ausbilder aus unserer Ausbildungswerkstatt das
Schaltbild eines in der Abschlussprüfung (Elektroniker für xyz) zu
bauenden Kopfhörerverstàrkers. Darin ist zwischen Ausgang des
Verstàrker-ICs und Kopfhörerbuchse ein Widerstand eingefügt, dessen
Wert mit "8E2" angegeben ist.

Erste Idee: Vertipper ("E" liegt direkt neben "R"); eigentlich könnte
die Angabe 8R2 (8,2 Ohm) beabsichtigt gewesen sein. Allerdings
sollten Prüfungsunterlagen doch "eigentlich" fehlerfrei sein, um den
Azubis nicht zusàtzlichen Stress zu bereiten.

Andererseits spricht die Art der Angabe der anderen Widerstandswerte
gegen die Vermutung: da standen nàmlich Werte wie 1 kOhm (statt "Ohm"
natürlich das große Omega); bei konsistenter Bezeichnungsart hàtte da
doch 10k oder 4k7 stehen müssen.

Zweite Idde: 800 (= 8 x 10 hoch 2) Ohm. Ein solcher Wert wàre an
besagter Stelle aber IMHO zu hoch; außerdem ist es kein Normwert und
paßt ebenfalls nicht zur Bezeichnungsweise der anderen Widerstànde.

Insofern würde ich trotz der aufgezeigten Widersprüche zu 8,2 Ohm
tendieren. Was meint Ihr?

Für sachdienliche Hinweise dankt im voraus

Reinhard
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Bonnes
25/03/2014 - 19:28 | Warnen spam
Reinhard Zwirner wrote:
...
Erste Idee: Vertipper ("E" liegt direkt neben "R"); eigentlich könnte
die Angabe 8R2 (8,2 Ohm) beabsichtigt gewesen sein. Allerdings
sollten Prüfungsunterlagen doch "eigentlich" fehlerfrei sein, um den
Azubis nicht zusàtzlichen Stress zu bereiten.



In den Pruefungsunterlagen kommen oefters Fehler vor...
Uwe Bonnes

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
Tel. 06151 162516 -- Fax. 06151 164321 -

Ähnliche fragen