Welcher stable-Kernel?

13/02/2010 - 15:57 von Martin Klaiber | Report spam
Seit einiger Zeit gibt es nicht mehr einen 2.6-stable-Kernel, sondern
mehrere, aktuell vier:

The latest stable 2.6.32 version of the Linux kernel is: 2.6.32.8
The latest stable 2.6.31 version of the Linux kernel is: 2.6.31.12
The latest stable 2.6.30 version of the Linux kernel is: 2.6.30.10
The latest stable 2.6.27 version of the Linux kernel is: 2.6.27.45

Dazu habe ich ein paar Fragen:

a) warum ist das so? Warum wurde das vorherige Konzept aufgegeben,
dass es einen stable- und einen Entwicklerzweig gibt? Ich finde
das eher verwirrend als hilfreich.

b) sind alle 2.6-stable-Kernel gleich sicher bezüglich bekannter
Sicherheitslöcher?

c) wenn man nicht die neuesten feature braucht, sollte man dann eher
ein àlteres minor-Release (also 2.6.27 oder 2.6.30) wàhlen, oder
ist das egal oder sogar schlechter als die aktuellsten Versionen?

Um mal ganz konkret zu werden: Ich benutze aktuell 2.6.30.5 und stehe
jetzt vor der Frage, ob es besser ist, auf 2.6.30.10 oder zum Beispiel
auf 2.6.32.8 upzudaten.

TIA, Martin
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Garbs
13/02/2010 - 17:47 | Warnen spam
Mahlzeit!

Martin Klaiber wrote:

Seit einiger Zeit gibt es nicht mehr einen 2.6-stable-Kernel, sondern
mehrere, aktuell vier:

The latest stable 2.6.32 version of the Linux kernel is: 2.6.32.8
The latest stable 2.6.31 version of the Linux kernel is: 2.6.31.12
The latest stable 2.6.30 version of the Linux kernel is: 2.6.30.10
The latest stable 2.6.27 version of the Linux kernel is: 2.6.27.45

b) sind alle 2.6-stable-Kernel gleich sicher bezüglich bekannter
Sicherheitslöcher?



Der 2.6.32 wurde zum "long term stable" oder so erklàrt, der wird wohl
besser und lànger gepflegt. Bisher hatte 2.6.27 diesen Status.
(siehe c't 4/2010, S. 46)

c) wenn man nicht die neuesten feature braucht, sollte man dann eher
ein àlteres minor-Release (also 2.6.27 oder 2.6.30) wàhlen, oder
ist das egal oder sogar schlechter als die aktuellsten Versionen?



Nimm den Kernel, den deine Distribution mitbringt. Da sollte ein
Haufen Leute sitzen, der sich mit dem Problem intensiv beschàftigt,
sich Patches rauspickt und ggf. auf eine neue Kernelversion schwenkt.

Falls das nicht der Fall ist, wechsel die Distribution :-)

"Bleeding edge" vs. "ich brauch keine neuen Features" kannst du so
auch steuern, z.B. Debian vs. Gentoo.

Gruß
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
Windows 98 doesn't support b/w displays -
they can't display the blue screen.

Ähnliche fragen