Welches Dateisystem für USB-Stick?

16/09/2014 - 20:21 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

vielleicht ist ja hier jemand der sich mit Dateisystemen etwas auskennt.

Ich möchte an einem Raspberry als zusàtzlichen Datenspeicher, um die
"Systemplatte" (SD-Karte) etwas zu entlasten, einen USB-Stick fest
angeschlossen lassen. Dieser wird *nur* am Raspberry betrieben werden.
Kompatibilitàt mit anderen Systemen ist also unnötig. Muss nur unter
Linux laufen.

Macht ein Journal auf einem USB-Stick Sinn? Sollte ich ext2 oder ext4
verwenden?

Danke im Voraus

Gruß

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
17/09/2014 - 10:09 | Warnen spam
Am 16.09.2014, 20:21 Uhr, schrieb Manuel Reimer
:

Hallo,

vielleicht ist ja hier jemand der sich mit Dateisystemen etwas auskennt.

Ich möchte an einem Raspberry als zusàtzlichen Datenspeicher, um die
"Systemplatte" (SD-Karte) etwas zu entlasten, einen USB-Stick fest
angeschlossen lassen. Dieser wird *nur* am Raspberry betrieben werden.
Kompatibilitàt mit anderen Systemen ist also unnötig. Muss nur unter
Linux laufen.

Macht ein Journal auf einem USB-Stick Sinn?



Ich würde sagen: Ja.
Gerade wenn das Ding oft hart ausgeschaltet wird, anstatt sauber
runterzufahren, lernst Du das Journal schàtzen. BTDT, mit anderen
Embedded-Devices hier.
Geht halt auf kosten der Lebensdauer.
Mounten sollte man ihn halt mit "sync" und "noatime" - Optionen.
Vielleicht noch mit anderem, was zur Schonung und zur Datensicherheit
beitràgt.

Sollte ich ext2 oder ext4 verwenden?



Du hast ext3 ausgelassen ;)
Ich würde ext4 nehmen, wenn er immer ortsfest an dem Geràt verbleibt.
Andere Meinungen willkommen...

my 2c

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen