Welches Format ist für DVD brennen besser ISO oder UDF ?

13/10/2007 - 10:30 von hcern125 | Report spam
Bekanntlich gibt es ja zwei alternative Format zum Brennen auf DVD:

ISO und UDF

ISO ist àlter aber wird von allen Brennern verstanden

UDF ist neuer - àltere Brenner verstehen dieses aber möglicherweise nicht.

Was war die gàngige Meinung zumindest bis vor ein paar Jahren.

Ist das noch immer so ? D.h. mittlerweile müssten doch eigentlich ALLE Brenner UDF erkennen, oder ?

Ist eigentlich UDF wirklich viel besser oder was ist eigentlich der Vorteil des neuen Formates ?

Bisher habe ich immer mit ISO gebrannt. Allerdings könnte ich mir vorstellen dass die
Fehlerkorrektur bei UDF erheblich verbessert worden ist. D.h. wenn auf einer DVD mit UDF
ein paar Kretzer sind dann kann das besser repariert werden durch redundante Infos als bei ISO.
Ist diese Vorstellung richtig?

Oder ist UDF einfach nur eine weiteres Format eines eifersüchtigen Format-Konsortitiums dass keine
Lizenzgebühren wg. ISO zahlen will bzw. nur ein Marektinggag ?

Wieviel Prozent aller DVDs werden denn heute schàtzungsweise auf ISO und wieviel mit UDF gebrannt ?

Hans
 

Lesen sie die antworten

#1 Hubert H.P. Wachter
13/10/2007 - 11:22 | Warnen spam
On 13 Oct 2007 08:30:54 GMT, (Hans Cerny) wrote:

Bekanntlich gibt es ja zwei alternative Format zum Brennen auf DVD:
ISO und UDF



Das sind keine Formate, sondern Dateisysteme. Es gibt über diese
beiden hinaus noch etliche weitere.

ISO ist àlter aber wird von allen Brennern verstanden
UDF ist neuer - àltere Brenner verstehen dieses aber möglicherweise nicht.



Die Brenner verstehen prinzipiell alles. Möglicherweise hat aber nicht
jedes Betriebsystem Treiber für jedes Dateisystem.

Ist eigentlich UDF wirklich viel besser oder was ist eigentlich der Vorteil des neuen Formates ?



http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Disk_Format

Bisher habe ich immer mit ISO gebrannt. Allerdings könnte ich mir vorstellen dass die
Fehlerkorrektur bei UDF erheblich verbessert worden ist. D.h. wenn auf einer DVD mit UDF
ein paar Kretzer sind dann kann das besser repariert werden durch redundante Infos als bei ISO.
Ist diese Vorstellung richtig?



Nein (siehe Link).

Oder ist UDF einfach nur eine weiteres Format eines eifersüchtigen Format-Konsortitiums dass keine
Lizenzgebühren wg. ISO zahlen will bzw. nur ein Marektinggag ?



Siehe Link.

Wieviel Prozent aller DVDs werden denn heute schàtzungsweise auf ISO und wieviel mit UDF gebrannt ?



I.d.R. wird wohl hàufig ein Mix ISO/UDF, ISO/Joliet oder
ISO/Joliet/UDF gebrannt. Was genau hàngt wohl von der
Standardeinstellungen im verwendeten Brennprogramm und der Erfahrung
des Benutzers zusamnmen.

MfG,
Hubert

Ähnliche fragen