Forums Neueste Beiträge
 

Welches FS für großen USB-Speicher?

04/11/2011 - 06:50 von Ralph A. Schmid, dk5ras | Report spam
Moin,

ich habe hier das Problemchen, mit welchem FS ich einen
128GB-USB-FLASH-Datentràger formatiere, Verwendung an Win-Kisten ab
XP. FAT32 ist keine Option wegen der Dateigrößenbeschrànkung, NTFS ist
doof, weil man nach Abschluß des Schreibens noch ewig mit dem Abziehen
warten muß, bis wirklich alles fertig ist, aonsten steht Grütze in den
Dateien, exFAT funktioniert eigentlich prima, aber unter XP erst nach
Nachrüsten eines updates von MS, das nicht im autoupdate daherkommt
und daher fast nirgends bereits installiert ist.

Was tun? :)


-ras


Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de/
http://www.bclog.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
04/11/2011 - 10:20 | Warnen spam
Hallo!

On 04.11.2011 06:50, Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:
ich habe hier das Problemchen, mit welchem FS ich einen
128GB-USB-FLASH-Datentràger formatiere, Verwendung an Win-Kisten ab
XP. FAT32 ist keine Option wegen der Dateigrößenbeschrànkung, NTFS ist
doof, weil man nach Abschluß des Schreibens noch ewig mit dem Abziehen
warten muß, bis wirklich alles fertig ist, aonsten steht Grütze in den
Dateien, exFAT funktioniert eigentlich prima, aber unter XP erst nach
Nachrüsten eines updates von MS, das nicht im autoupdate daherkommt
und daher fast nirgends bereits installiert ist.



Du hast Dir doch alle Antworten schon herausgesucht. Jedes bisher nicht
genannte Dateisystem wird von WinXX nur noch schlechter, pràziser
Formuliert gar nicht unterstützt.

Wenn Du bei Windows bleiben willst, musst Du das nehmen, was Windows
kann, ob Dir das nun gefàllt oder nicht. Und der kleinste gemeinsame
Nenner von WinXX ist derzeit NTFS. Dafür dass USB-Speichermedien keine
Verriegelung haben, die vor versehentlichem Abziehen ohne vorheriges
Abmelden schützt, kann Windows auch nichts. Das Stromkabel des Rechners
ziehst Du ja auch nicht einfach mitten im Betrieb ab (Notebooks mal
außen vor).


Marcel

Ähnliche fragen