Welches Intel-basierte MoBo bei speziellen Anforderungen?

08/07/2009 - 14:25 von Frank Hagedorn | Report spam
Hallo,

da mein Rechner schon ein Methusalem ist, wird ein neues MoBo
fàllig.

Einsatzgebiete:

- Office
- Internet
- (HD-) Videos gucken + schneiden
- geeignet für win XP + Linux, ggf. Windows 7

Da ich meinen PC nur umbauen möchte, müssen folgende Anforderungen
an das MoBo erfüllt sein:

- 3 IDE-Geràte anschließbar (DVD-Brenner, DVD-ROM, 1x Harddisk)
(gerüchteweise gibt es da Probleme mit JMicron-Controllern. Was ist da
dran?)
- eSATA für externe Festplatte (1x, besser 2x)
- Anschlüsse für Pfostenstecker um Multimedia-Fontpanel mit
Cardreader, USB 2.0, Audio + FireWire (+ggf. eSATA) anzuschließen
- 1x LAN
- S/P DIF


Alles Weitere ist nach der oben genannten Pflicht quasi die Kür.
Es sollten aber jeweils möglichst viele freie Anschlüsse / Steckplàtze
für

- USB 2.0
- PCI
- SATA

zur Verfügung stehen.


RAID ist nicht notwendig. WLAN kann, muß aber nicht, da USB-WLAN-Stick
vorhanden. Bluetooth kann aber muß auch nicht, da leicht über USB
nachrüstbar.

Board darf gerne günstig, stabil, leise und sparsam sein und sollte
sinnvoll aufgebaut sein, daß es möglichst wenige Einschrànkungen
bezüglich des Einbaus der Komponenten gibt. Explodierende ELKOs brauche
ich auch nicht ;-) Von Overclocking halte ich nichts und insofern
brauchen entsprechende Features nicht vorhanden zu sein.

Ich überlege gerade noch, ob DDR2- oder DDR-3-RAMS sinnvoll sind (obwohl
DDR3 heute leistungsmàßig keinen spürbaren Vorteil bringen sollte).
Möglicherweise sind ja die DDR2-RAMS bald nicht mehr so gefragt und
kosten dann Mondpreise wie heute SDRAMs!? Was meint Ihr?

Vom MoBo-Chipsatz hatte ich an einen Intel P43 oder P45 gedacht
kombiniert mit einer Intel Core2Duo CPU. Dazu soll dann eine
(möglichst leise/passiv gekühlte und Strom sparende) PCIe-Grafikkarte
kommen (Tips?).

Ein Kollege hat mir empfohlen, mich doch mal bei Asrock-MoBos
umzuschauen, die hàtten ein gute Preis-/Leistungsverhàltnis.
Würdet Ihr da zustimmen?

Kenn Ihr ein Board, das oben stehende Anforderungen erfüllt und welches
Ihr empfehlen könnt?

Dank & Gruß

Frank

bengelz(at)arcor.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Martin Draheim
09/07/2009 - 03:10 | Warnen spam
Frank Hagedorn wrote:

da mein Rechner schon ein Methusalem ist, wird ein neues MoBo
fàllig.

Da ich meinen PC nur umbauen möchte,



Im Vergleich zu was?

- 3 IDE-Geràte anschließbar (DVD-Brenner, DVD-ROM, 1x Harddisk)
(gerüchteweise gibt es da Probleme mit JMicron-Controllern. Was ist
da dran?)



Probleme bzgl. was?
(Wilslt du das alte Zeugs nicht langsam mal entsorgen? DVD-Roms in SATA
kosten 15-20 EUR.
Alternativ über PCI- oder PCIe-Controller anbinden? Das ist deutlich
billiger, als nun alle steinalten Anforderungen mit in ein aktuelles Board
zu quetschen.

- eSATA für externe Festplatte (1x, besser 2x)
- Anschlüsse für Pfostenstecker um Multimedia-Fontpanel mit
Cardreader, USB 2.0, Audio + FireWire (+ggf. eSATA) anzuschließen



OnBoard-eSATA innen ist mir erst bei einem einzigen Board begegnet, also
überleg dir gut, ob du das wirklich willst (und ob dein vorhandenes POanel
das hat. Das wird sich doch wohl rausfinden lassen...)

- 1x LAN



)Gigabit darfs schon sein, oder?)

- S/P DIF



Bis auf den IDE-Krams ist das das nahezu Standard. Nimm davon also Abstand,
und du hast Berge an Auswahlmöglichkeiten.

Alles Weitere ist nach der oben genannten Pflicht quasi die Kür.
Es sollten aber jeweils möglichst viele freie Anschlüsse / Steckplàtze
für

- USB 2.0
- PCI



PCIe möchtest du nicht mit einplanen?

- SATA

zur Verfügung stehen.


RAID ist nicht notwendig. WLAN kann, muß aber nicht, da USB-WLAN-Stick
vorhanden. Bluetooth kann aber muß auch nicht, da leicht über USB
nachrüstbar.



Beides ist auf Boards auch eher selten.

Ich überlege gerade noch, ob DDR2- oder DDR-3-RAMS sinnvoll sind
(obwohl DDR3 heute leistungsmàßig keinen spürbaren Vorteil bringen
sollte). Möglicherweise sind ja die DDR2-RAMS bald nicht mehr so
gefragt und kosten dann Mondpreise wie heute SDRAMs!? Was meint Ihr?



1. Du willst doch aber JETZT kaufen, oder nicht?
2. Nimm DDR2.

Vom MoBo-Chipsatz hatte ich an einen Intel P43 oder P45 gedacht
kombiniert mit einer Intel Core2Duo CPU. Dazu soll dann eine
(möglichst leise/passiv gekühlte und Strom sparende) PCIe-Grafikkarte
kommen (Tips?).



OnBoard kommt nciht in Frage? Das wàre leise, passiv gekühlt...

Ein Kollege hat mir empfohlen, mich doch mal bei Asrock-MoBos
umzuschauen, die hàtten ein gute Preis-/Leistungsverhàltnis.
Würdet Ihr da zustimmen?



Kommt hin.


MfG, Martin

Ähnliche fragen