Forums Neueste Beiträge
 

Welches Lötzinn zum Hausgebauch?

07/12/2008 - 16:39 von Markus Marquardt | Report spam
Hallo zusammen,

ich habe letztlich meine 15 Jahre alte Rolle mit Elektronik-Lötzinn (war
wohl sowas wie 60Sn, 36Pb, 4Ag) verbraucht.

Mittlerweile ist ja RHOS überall angesagt.

Macht man für den Privatgebrauch am besten mit den bleihaltigen Sachen
weiter? Oder gibt es etwas RHOS konformes, was sich genauso gut
verarbeiten làßt?

Zur Anwendung: Ich löte ab und zu ein paar kleine Schaltungen (meistens
auf Lochraster, mit diesem isolierten Fàdeldraht bei dem sich die
Isolierung beim Löten auflöst), Lötstation mit Temperaturregelung ist
vorhanden. Auch etwas dickere Steckverbinder und Kabel im
Modellbaubereich (40A aufwàrts) sind ab und zu zu löten...

Was nimmt man da am besten?

Ciao...
Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
07/12/2008 - 17:45 | Warnen spam
Markus Marquardt wrote:
Hallo zusammen,

ich habe letztlich meine 15 Jahre alte Rolle mit Elektronik-Lötzinn (war
wohl sowas wie 60Sn, 36Pb, 4Ag) verbraucht.

Mittlerweile ist ja RHOS überall angesagt.




Hier in Amiland nich :-)


Macht man für den Privatgebrauch am besten mit den bleihaltigen Sachen
weiter? Oder gibt es etwas RHOS konformes, was sich genauso gut
verarbeiten làßt?

Zur Anwendung: Ich löte ab und zu ein paar kleine Schaltungen (meistens
auf Lochraster, mit diesem isolierten Fàdeldraht bei dem sich die
Isolierung beim Löten auflöst), Lötstation mit Temperaturregelung ist
vorhanden. Auch etwas dickere Steckverbinder und Kabel im
Modellbaubereich (40A aufwàrts) sind ab und zu zu löten...

Was nimmt man da am besten?




Kester No-Clean 15mil oder was vergleichbares teutonisches. Weller
WES51, fuer SMT die ETS Spitze, gute Flasche Pils, einige Cracker,
kernig scharfe Salsa.

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

"gmail" domain blocked because of excessive spam.
Use another domain or send PM.

Ähnliche fragen