Weltkrebstag 2016: Brainlab setzt auf Prävention und Innovation

04/02/2016 - 09:00 von Business Wire

Weltkrebstag 2016: Brainlab setzt auf Prävention und InnovationFührender Medizintechnikhersteller zeigt sein Engagement am weltweiten Aktionstag unter dem Motto „Wir können. Ich kann." mit einem Videobeitrag und dem Vorhaben, das Bewusstsein für Krebs zu schärfen, Prävention aktiv zu fördern und Krebserkrankungen zu verringern.

Weltkrebstag 2016: Brainlab setzt auf Prävention und Innovation

Brainlab, einer der führenden Anbieter von Medizintechnik für die Krebsbehandlung, unterstützt mit einem Video beitrag den Weltkrebstag unter dem Motto „Wir können. Ich kann.". Im Video sprechen Brainlab Mitarbeiter darüber, wie sie persönlich dem Krebs entgegenwirken wollen. Ziel der dreijährigen Aufklärungskampagne des Weltkrebstags ist es aufzuzeigen, wie Krebs verhindert, die Überlebenschancen verbessert und die Auswirkungen von Krebs auf Betroffene, ihre Familien und die Gesellschaft vermindert werden können.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160204005415/de/

Brainlab supports the World Cancer Day 'We Can. I Can.' campaign exploring how everyone – either tog ...

Brainlab supports the World Cancer Day 'We Can. I Can.' campaign exploring how everyone – either together or as individuals – can do their part to reduce the global burden of cancer. (Graphic: Business Wire)

„Unsere Teams in der Forschung und Entwicklung arbeiten kontinuierlich daran, neue Wege in der minimal-invasiven Krebstherapie zu beschreiten und diese Behandlungsmethoden möglichst vielen Menschen überall auf der Welt zugänglich zu machen“, sagt Stefan Vilsmeier, Vorstandsvorsitzender und Gründer von Brainlab. „Auch innerhalb unseres Unternehmens engagieren wir uns stark in der Prävention: Wir bieten ein gesundes Arbeitsumfeld, klären unsere Mitarbeiter auf und ermutigen sie zu einem gesunden Lebensstil.”

Laut der Weltkrebsorganisation (UICC) sind Krebserkrankungen weltweit auf dem Vormarsch. 8,2 Millionen Menschen sterben jährlich an den Krebsfolgen, knapp die Hälfte von ihnen im Alter zwischen 30 und 69 Jahren. Die Zahl der Krebsfälle soll bis 2030 auf 13,2 Millionen und die Kosten für die Krebstherapie weltweit auf 420 Milliarden Euro (458 Milliarden US-Dollar) steigen. 123

Brainlab unterstützt Ärzte mit interdisziplinären Technologien, die die Brücke zwischen Neurowissenschaften und Onkologie schlagen, und engagiert sich mit Non-Profit-Initiativen in medizinisch unterversorgten Regionen. Die Brainlab Lösungen ermöglichen eine personalisierte Krebstherapie, helfen gesundes Gewebe bei der Behandlung zu schonen und die Überlebenschancen der Patienten zu steigern. Technologien wie Adaptive Hybrid Surgery und Multiple Brain Metastases SRS ermöglichen Patienten weltweit eine verbesserte Lebensqualität nach einer Operation oder Strahlentherapie. Durch die Unterstützung der Right.Brain Foundation e.V. werden der Einsatz von Navigationstechnologie und die entsprechenden Schulungen selbst in entlegenen Winkeln der Erde ermöglicht.

Brainlab arbeitet mit führenden Krebsinstituten weltweit zusammen, darunter die Jefferson Hospital for Neuroscience, Rush University Medical Center und UCLA Medical Center in den USA sowie die Charité - Universitätsmedizin Berlin und das Universitätsklinikum München Campus Großhadern in Deutschland, um innovative Behandlungsmethoden weiter voranzutreiben und die Krebsprävention zu fördern.

„Wir sind stolz auf den Beitrag, den wir tagtäglich im Kampf gegen Krebs leisten”, ergänzt Vilsmeier. „Der Weltkrebstag ist Anlass für uns, unsere Solidarität und unser Engagement zu zeigen. Unsere Forschung und die Weiterentwicklung unserer Technologien für die Krebstherapie werden wir zukünftig noch weiter ausbauen. Denn wir sind überzeugt: Gemeinsam sind wir stark gegen Krebs.”

Über Brainlab

Brainlab, mit Hauptsitz Feldkirchen bei München, entwickelt, produziert und vertreibt softwaregestützte Medizintechnik für präzise, minimal-invasive Eingriffe.

Die Kernkompetenz liegt in den Bereichen der informationsgeführten Chirurgie, Radiochirurgie, Präzisions-Strahlentherapie und der digitalen Vernetzung für den Austausch von Informationen und Wissen unter Medizinern im OP. Mit Brainlab Technologie werden effizientere Behandlungen im Bereich Radiochirurgie sowie in weiteren zahlreichen chirurgischen Fachdisziplinen wie der Neurochirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie, HNO-, MKG- und Wirbelsäulenchirurgie ermöglicht.

Das 1989 gegründete, mittelständische Unternehmen beschäftigt 1.300 Mitarbeiter an 19 Standorten weltweit und ist mit mehr als 9.000 installierten Systemen in fast 100 Ländern unter den Marktführern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.brainlab.com.

Über den Weltkrebstag

Der Weltkrebstag findet jährlich am 4. Februar statt und hat zum Ziel, die Prävention, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken.

Viele der mehr als 770 Mitgliedsorganisationen aus über 155 Ländern beteiligen sich an diesem Aktionstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Wir können. Ich kann." steht.

Weitere Informationen finden Sie unter www.worldcancerday.org.

1 About. (n.d.). http://www.worldcancerday.org/about

2 About UICC. (n.d.). http://www.uicc.org/priorities

3 Cancer Explained. (n.d.). http://www.worldcancerday.org/sites/wcd/files/private/130128_Cancer_Backgrounder.pdf

Contacts :

Ansprechpartner für die Presse
BSKOM GmbH
Eva Birle / Anja Feuerstacke
E-Mail: birle@bskom.de
Tel.: 089 / 13 95 78 27 11


Source(s) : Brainlab

Schreiben Sie einen Kommentar