Weltmarktführer im Bereich Prothetik – Össur und Ottobock – arbeiten im Rahmen einer historischen Forschungsstiftung an der Universität Island zusammen

26/01/2016 - 10:24 von Business Wire

-- Gelder fließen in die weltweite Entwicklung fortschrittlicher nervengesteuerter Prothesen --.

Weltmarktführer im Bereich Prothetik – Össur und Ottobock – arbeiten im Rahmen einer historischen Forschungsstiftung an der Universität Island zusammen

Össur und Ottobock, zwei der weltweit innovativsten Anbieter von Prothetik-Produkten, starten gemeinsam ein historisches Projekt, um die Entwicklungsarbeit auf dem bahnbrechenden Gebiet gedankengesteuerter Prothetik-Produkte voranzubringen. Dies wurde heute bekannt gegeben.

Dieser Smart News Release enthält Multimedia. Vollständige Veröffentlichung hier ansehen: http://www.businesswire.com/news/home/20160126005707/de/

(L-R): Dr. Thorvaldur Ingvarsson, Executive Vice President of R&D of Össur; Dr. Jon Atli Benediktsso ...

(L-R): Dr. Thorvaldur Ingvarsson, Executive Vice President of R&D of Össur; Dr. Jon Atli Benediktsson, Rector of the University of Iceland; Dr. Hans Dietl, Chief Technology Officer of Ottobock; Bernhard Graimann, Head of Translational Research and Knowledge, Ottobock; and Gudmundur R. Jonsson, Head of Division of Operations & Resources of the University of Iceland sign the agreement creating the $1 million Össur and Ottobock Research Trust Fund for advanced neural control of prosthetic limbs in Iceland today. Photo: Össur and Ottobock

Die an der Universität Island entstandene Forschungsstiftung, die von Össur und Ottobock anfängliche mit einem Betrags in Höhe von 1 Million US-Dollar ausgestattet wurde, vergibt internationale Fördergelderfür die wissenschaftliche Forschung und innovative Projekte auf dem Gebiet fortschrittlicher nervengesteuerter Prothesen.

„Nervengesteuerte Prothesen zählen zu den größten klinischen Herausforderungen auf unserem Gebiet. Das Potenzial, das Leben von Menschen zu verändern, ist so signifikant, dass beide Unternehmen bestrebt sind, die Ressourcen zu finden, um diese entscheidende technologische Entwicklung voranzutreiben“, erklärte Thorvaldur Ingvarsson, M. D., Ph. D., Executive Vice President für Forschung und Entwicklung bei Össur.

„Nervengesteuerte Prothesen könnten das Leben tausender Menschen auf der ganzen Welt verändern, die von Amputation betroffen sind. Wir sind froh, die fortlaufenden Forschung auf diesem Gebiet mit der Gründung dieser neuen Stiftung unterstützen zu dürfen“, so Dr. Hans Dietl, Chief Technology Officer bei Ottobock.

Die ersten Fördergelder aus der Forschungsstiftung von Össur und Ottobock an der Universität Island werden innerhalb eines Jahres zugeteilt. Die Stiftung wird von einem vierköpfigen Komitee geleitet, das sich aus zwei Vertretern der Universität Island und jeweils einem Vertreter der beiden Unternehmen zusammensetzt.

„Es erfüllt uns mitStolz, dass unsere Universität ausgewählt wurde, um bei der Weiterentwicklung gedankengesteuerter Prothetik-Technologie eine ausschlaggebende Rolle spielen zu dürfen“, sagte Dr. Jón Atli Benediktsson, Rektor der Universität Island. Laut Dr. Benediktsson werden Einzelheiten zum Antragsverfahren für Fördergelder demnächst bekannt gegeben.

Über Össur

Össur (NASDAQ: OSSR) ist ein weltweit führender Anbieter nicht invasiver Orthopädie-Produkte, durch die Menschen ein Leben ohne Einschränkungen zu führen können. Der Fokus des Unternehmensgeschäftesist die Verbesserung der menschlichen Mobilität durch innovative Technologien auf den Gebieten Prothetik, Osteoarthritis und Lösungen für Verletzungen. Als anerkannter Technologie-Pionier investiert Össur beträchtliche Mittel in die Forschung und Produktentwicklung. Diese und der ausgezeichneten Entwicklungen und deren konstruktive Ausführung sichern dem Unternehmen eine nachhaltig starke Marktposition. Die positiven Patientenergebnisse und klinischen Erfolge werden zudem durch die Bildungsprogramme und Geschäftslösungen von Össur gestärkt. Össur hat seinen Hauptsitz in Island. Das Unternehmen verfügt über wesentliche Geschäftsbetriebe in Amerika, Europa und Asien sowie über zusätzliche Vertriebspartner weltweit. www.ossur.com

Über Ottobock

Weltweit steht der Name Ottobock für qualitativ hochwertige und technologisch herausragende Produkte und Dienstleistungen. Das Ziel, Menschen Mobilität zurückzugeben beziehungsweise deren Mobilität zu erhalten, steht hinter der gesamten Produktwelt des Unternehmens. Die Überzeugung, dass die Lebensqualität von Menschen eng verbunden ist mit einem Maximum an individueller Freiheit und Selbstständigkeit, ist ein Leitgedanke, der die Firmengeschichte maßgebend prägt. Seit der Gründung 1919 in Berlin verfolgt Ottobock die Vision, mit innovativen Produkten die Mobilität von Menschen mit Handicap zu verbessern. Die Qualität der Produkte ist dabei gleichbedeutend mit „Quality for Life“: der Lebensqualität der Menschen, die Produkte von Ottobock in ihrem Alltag nutzen. www.ottobock.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Für ÖSSUR:
Laura Jackson, +1-714-745-9526
lauraminjackson@gmail.com
oder
für OTTOBOCK:
Rüdiger Herzog, +49 5527 848 1859
ruediger.herzog@ottobock.de


Source(s) : Össur

Schreiben Sie einen Kommentar