wem "gehört" eine entbündelte Leitung?

20/12/2008 - 17:19 von Hans Bachner | Report spam
Die einfache Antwort auf meine Frage im Betreff hab ich selber: natürlich
der Telekom Austria, die vermietet sie ja.

Worauf ich aber hinauswill: wenn ich von einem Anbieter (entbündeltes
ADSL) auf einen anderen Anbieter (ebenfalls entbündeltes ADSL) umsteigen
möchte, bedeutet das eine (zumindest administrative) "Neuherstellung"
oder kann ich quasi sagen, ich möchte auf der in meine Wohnung führenden
entbündelten Leitung ab 1. n. die Dienste des Anbieters B statt des
Anbieters A laufen lassen? Mal vorausgesetzt, dass die Kündigungsfristen
sauber eingehalten werden.

Hat der bisherige Anbieter eine Möglichkeit, die Leitung quasi zu
"blockieren", weil er sie ja von der Telekom gemietet hat? Um sie z.B. ab
dem nàchsten Verteiler für einen anderen Kunden zu nutzen?

Wenn jemand eine derartige Aktion (Providerwechsel auf entbündelter
Leitung) schon einmal durchgezogen hat, würden mich natürlich auch die
Erfahrungen mit Abwicklung/Ablauf interessieren...

Danke,
Hans.
 

Lesen sie die antworten

#1 Daniel AJ Sokolov
21/12/2008 - 00:55 | Warnen spam
On 20.12.2008 17:19 wrote Hans Bachner:
Die einfache Antwort auf meine Frage im Betreff hab ich selber: natürlich
der Telekom Austria, die vermietet sie ja.

Worauf ich aber hinauswill: wenn ich von einem Anbieter (entbündeltes
ADSL) auf einen anderen Anbieter (ebenfalls entbündeltes ADSL) umsteigen
möchte, bedeutet das eine (zumindest administrative) "Neuherstellung"
oder kann ich quasi sagen, ich möchte auf der in meine Wohnung führenden
entbündelten Leitung ab 1. n. die Dienste des Anbieters B statt des
Anbieters A laufen lassen? Mal vorausgesetzt, dass die Kündigungsfristen
sauber eingehalten werden.

Hat der bisherige Anbieter eine Möglichkeit, die Leitung quasi zu
"blockieren", weil er sie ja von der Telekom gemietet hat? Um sie z.B. ab
dem nàchsten Verteiler für einen anderen Kunden zu nutzen?

Wenn jemand eine derartige Aktion (Providerwechsel auf entbündelter
Leitung) schon einmal durchgezogen hat, würden mich natürlich auch die
Erfahrungen mit Abwicklung/Ablauf interessieren...



Ich habe mal den Umstieg eines Büros von eTel auf Silver Server in Wien
organisiert. Grund war, dass eTel nach der Übernahme durch die TA die
Vertràge gekündigt hat und man dem Kunden irgendwelche TA-Produkte
andrehen wollte. Der Kunde wollte aber nicht TA-Kunde sein.

Es sollte als eine "Re-Entbündelung" stattfinden, Umstieg von einem
Entbündler zu einem anderen. Tatsàchlich wurde aber eine neue Leitung
hergestellt und die alte Leitung deaktiviert.

Ich habe mich dann mal mit wissenden Leuten bei Silver Server
unterhalten, warum sie das machen und der Telekom Austria dafür Geld
nachschmeißen. Ich musste erfahren, dass eine Re-Entbündelung zwar
theoretisch machbar ist, aber so einen enormen Papierkrieg, der ncoh
dazu nur mit Fax (!) durchgeführt werden kann, erfordert, dass es für
den neuen ISP viel billiger ist, eine neue Leitung zu bestellen.

MfG
Daniel AJ

My e-mail-address is sokolov [at] gmx dot net

Ähnliche fragen