Wenige uV mit OP07 verstärken?

03/02/2015 - 17:09 von Peter Heitzer | Report spam
Für mein Kleinnetzteil mit LP2951 möchte ich eine Stromanzeige bauen,
die Ströme ab 1 µA mit hinreichender Genauigkeit (5% reicht) messen kann.
Ich dachte an die Verwendung eines Shunts mit 10 Ohm am Ausgang.
Der Spannungsteiler für die Spannungseinstellung wàre nach diesem Shunt.
Bei max. 100 mA fielen dort max. 1V ab, was der LP2951 auszuregeln im
Stande ist. Leider fallen bei 1 µA Strom nur 10 µV ab, was für ein
Standard LCD Messmodul mit 200 mV viel zu wenig ist.
Einen grösseren Shunt möchte ich nicht verwenden, da dann eine aufwendige
Umschaltung nötig wird, wenn ich z.B. einen µC-Schaltung im aktiven und
stromsparenden Betrieb messen möchte.
Da der OP07, den ich zur Verfügung habe, um die 50 µV Offsetspannung
aufweist, frage ich euch, ob es möglich ist, damit die Spannung am Shunt
um den Faktor 1000 zu verstàrken. Daß ein Nullabgleich nötig sein wird, ist
mir klar und damit könnte ich leben.



Dipl.-Inform(FH) Peter Heitzer, peter.heitzer@rz.uni-regensburg.de
HTML mails will be forwarded to /dev/null.
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Bonnes
03/02/2015 - 18:34 | Warnen spam
Peter Heitzer wrote:
Für mein Kleinnetzteil mit LP2951 möchte ich eine Stromanzeige bauen,
die Ströme ab 1 µA mit hinreichender Genauigkeit (5% reicht) messen kann.
Ich dachte an die Verwendung eines Shunts mit 10 Ohm am Ausgang.
Der Spannungsteiler für die Spannungseinstellung wàre nach diesem Shunt.
Bei max. 100 mA fielen dort max. 1V ab, was der LP2951 auszuregeln im
Stande ist. Leider fallen bei 1 µA Strom nur 10 µV ab, was für ein
Standard LCD Messmodul mit 200 mV viel zu wenig ist.
Einen grösseren Shunt möchte ich nicht verwenden, da dann eine aufwendige
Umschaltung nötig wird, wenn ich z.B. einen µC-Schaltung im aktiven und
stromsparenden Betrieb messen möchte.
Da der OP07, den ich zur Verfügung habe, um die 50 µV Offsetspannung
aufweist, frage ich euch, ob es möglich ist, damit die Spannung am Shunt
um den Faktor 1000 zu verstàrken. Daß ein Nullabgleich nötig sein wird, ist
mir klar und damit könnte ich leben.



Klar kannst Du x 1000 verstaerken, und klar kannst Du abgleichen. Aber ein
tieferer Blick ins Datenblatt sagte: typ 0.3uV/K, max. 1.3 uV/K Offsetdrift
mit der Temperatur, und im max Fall machen dir dann schon 7 Grad
Temperaturaenderung den gleiche Effekt wie Dein kleinster
Messbereich. Ausserdem bist Du bei 10 uV auch schon im Bereich der
Thermospannungen, die ein nicht optimaler Aufbau gerne erreicht.

Messungen ueber viele Dekaden, wie 5 Dekaden bei Dir ( 10 uA ... 100 mA)
sind nicht einfach. Was ist mit Umschalten des Shunts?

Uwe Bonnes

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
Tel. 06151 162516 -- Fax. 06151 164321 -

Ähnliche fragen