Wenn < 0, dann sollen sich andere Zellen ändern

28/10/2012 - 01:34 von post | Report spam
Moin.

Folgendes Problem möchte ich lösen, bekomme es aber nicht hin: In einer
Liquiditàtsplanung werden für vier unregelmàßig vorkommende
Ausgabeposten Rücklagen gebildet, d.h. vom verfügbaren Geld werden
monatlich vier verschiedene Betràge als Rücklage gebucht. Sagen wir: 300
Euro für eine neues Auto, 250 Euro für den Urlaub, 200 Euro für
Reparaturen am Haus und 300 Euro für die Sondertilgungen des
Hauskaufkredits.

Gegen die entstehenden Rückstellungspositionen werden die entsprechenden
Ausgaben gebucht. Das Ganze geschieht in einer Tabelle die die
monatlichen Einnahmen, Ausgaben und Rückstellungen sowie das vorhandene
Gesamtvermögen ausweist.

In den Zellen der Rückstellungspositionen wird monatlich jeweils die
Summe der bereits vorhandenen Rückstellungen abzüglich der im jeweiligen
Monat aufgewendeten Zahlungen dargestellt, also für Oktober
Summe($A1:J1)-Summe($A10:J10), wobei in der Zeile 10 die Aufwendungen
gebucht sind.

Es gibt also vier solcher Zeilen mit den gebuchten Rückstellungen.

Nun soll folgendes erreicht werden. Wenn z.B. eine Hausreparatur
anfàllt, die teurer ist, als die dafür gebildete Rückstellung, dann
müssen die anderen Rückstellungen »angezapft« werden, weil die für die
Hausreparaturen vorhanden gewesene Rückstellung ja nicht geringer als
Null werden kann. Die Rückstellungen sollen folgende Prioritàt haben: Am
ehesten kann die Rücklage neues Auto angezapft werden, dann die Rücklage
Urlaub, dann die Rücklage Sondertilgung und am Schluss die Rücklage
Hausreparatur.

Wie kann man das in Excel hinbekommen?

Danke im Voraus und Gruß. Friedrich

http://www.rafv.de

post (at) vatolin (punkt) de
 

Lesen sie die antworten

#1 Reiner Wolff
28/10/2012 - 10:02 | Warnen spam
Moin Friedrich,

*Friedrich Vosberg* schrieb:
Folgendes Problem möchte ich lösen, bekomme es aber nicht hin: In einer
Liquiditàtsplanung werden für vier unregelmàßig vorkommende
Ausgabeposten Rücklagen gebildet, d.h. vom verfügbaren Geld werden
monatlich vier verschiedene Betràge als Rücklage gebucht. Sagen wir: 300
Euro für eine neues Auto, 250 Euro für den Urlaub, 200 Euro für
Reparaturen am Haus und 300 Euro für die Sondertilgungen des
Hauskaufkredits.


[...]
Nun soll folgendes erreicht werden. Wenn z.B. eine Hausreparatur
anfàllt, die teurer ist, als die dafür gebildete Rückstellung, dann
müssen die anderen Rückstellungen »angezapft« werden, weil die für die
Hausreparaturen vorhanden gewesene Rückstellung ja nicht geringer als
Null werden kann. Die Rückstellungen sollen folgende Prioritàt haben: Am
ehesten kann die Rücklage neues Auto angezapft werden, dann die Rücklage
Urlaub, dann die Rücklage Sondertilgung und am Schluss die Rücklage
Hausreparatur.

Wie kann man das in Excel hinbekommen?



Wenn ich Dich richtig verstanden habe, durch jeweils eine Hilfszelle.

Da eine Rücklage nicht <0 werden kann, brauchst Du eine Hilfszelle, die den
übreschießenden Teil aufnimmt.

Hilfszelle Reparatur: =Wenn(SummeRücklageReparaturBisher<0;-SummeRücklageReparaturBisher;0)
Summe Rücklage Reparatur: =SummeRücklageReparaturBisher + Hilsfzelle Reparatur
Summe Rücklage Auto: =SummeRücklageAutoBisher - Hilfszelle Reparatur

Da Du die bisherigen Rücklagenberechnungsformeln weiterhin brauchst, bietet
sich dafür eine Hilfsspalte an, um sich auf diese Zellen beziehen zu
können.

Entsprechend kannst Du dann mit den Formeln für die anderen Rücklagen
verfahren.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

Gruß aus Kiel
Reiner

Ähnliche fragen