Wenn ein Brenner den Geist aufgibt

27/12/2013 - 22:42 von Holger | Report spam
Liebe Leute,

immer mal wieder meint einer meiner Brenner, nicht mehr funktionieren zu
wollen. Es werden einfach keine Medien mehr erkannt. Sozusagen aus
heiterem Himmel. Als Reparaturhinweis habe ich bekommen, die Linse mit
einem mit Spucke befeuchteten Wattestàbchen drehend zu reinigen. Dann
drehe ich die beiden Potis einen kleinen Tick nach rechts. Nun soll das
Teil generell wieder spielen. Ich habe aber in Verdacht, daß die
Laserdioden nicht mehr mitspielen nach einiger Zeit. Es kann auch sein,
daß sich Plastikmaterial verzieht, und das der Laser dann nicht mehr
fokussiert. Von daher wàre jeder Reparaturversuch müßig.

Also, zwei Fragen:

1. Wie repariert ihr solche Laufwerke?

2. Bringt es was, die Laufwerke abschaltbar in die Rechner einzubauen,
Schalter nach hinten rausführen, und dann die Laufwerke nur
einzuschalten, wenn man sie auch wirklich nutzen will?

Viele Grüße, Holger
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
28/12/2013 - 00:20 | Warnen spam
On 27.12.2013 22:42, Holger wrote:

immer mal wieder meint einer meiner Brenner, nicht mehr funktionieren zu
wollen. Es werden einfach keine Medien mehr erkannt. Sozusagen aus
heiterem Himmel. Als Reparaturhinweis habe ich bekommen, die Linse mit
einem mit Spucke befeuchteten Wattestàbchen drehend zu reinigen.



Halte ich *so* für unklug. Spucke trocknet garantiert nicht ohne
Rückstànde und ein Wattestàbchen kann durchaus feine Kratzer auf
Kunststoff hinterlassen.

IMO besser: Ein sauberes Brillenputztuch. Das ist genau für solche
Zwecke (Reinigen von Kunststofflinsen) gemacht.

Dann drehe ich die beiden Potis einen kleinen Tick nach rechts.



Lass das bleiben! Nur der Hersteller weiß, was die Trimmer genau
bewirken und wie viel "Tick" bis zur Zerstörung der Laserdiode bleibt.
Und selbst wenn die Diode heil bleibt, sind bei vollkommen unbestimmter
Laserleistung die Brennergebnisse hinterher Glückssache.

Ich habe aber in Verdacht, daß die
Laserdioden nicht mehr mitspielen nach einiger Zeit.



Das ist eine Komponente. Die anderen sind Staub (auch an unzugànglichen
Stellen!) und allgemeiner Verschleiß der Plastikmechanik.

1. Wie repariert ihr solche Laufwerke?



Gar nicht. Die Dinger sind derart billig, daß sich Aufwand und Risiko
(fehlerhafte Brennergebnisse) nicht lohnen.

2. Bringt es was, die Laufwerke abschaltbar in die Rechner einzubauen,



Nein. Die Elektronik verschleißt im Ruhezustand nicht und der Dreck
kommt auch ohne Strom rein.

Hergen

Ähnliche fragen