Wenn es Lust hat zerfällt das positiv geladene Pion auch mal in ein Positron

29/01/2014 - 01:54 von Wahrheitssuchender | Report spam
Der Hort Lauschus weiß vielleicht wieso.

Beispielsweise zerfàllt das positiv geladene Pion in 99,9877 Prozent aller Fàlle in ein positiv geladenes Myon und das zugehörige Myon-Neutrino, und nur in 0,0123 Prozent der Fàlle in ein Positron und ein Elektron-Neutrino.
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Grosch
29/01/2014 - 06:15 | Warnen spam
"Wahrheitssuchender" schrieb im Newsbeitrag news:
Der Hort Lauschus weiß vielleicht wieso.
Beispielsweise zerfàllt das positiv geladene Pion in 99,9877 Prozent aller
Fàlle in ein positiv geladenes Myon und das zugehörige Myon-Neutrino, und
nur in 0,0123 >Prozent der Fàlle in ein Positron und ein Elektron-Neutrino.



Ein beliebiges Teilchen zerfàllt in andere entsprechend seiner Anzahl an
"elementaren Teilchen" (eT), die immer konstant bleibt, nur die Bewegung
àndert sich und liefert dann ein scheinbar anderes Teilchen (siehe meine
Homepage).

Dieter Grosch www.grosch.homepage.t-online.de

Ähnliche fragen