Wenn ich auf den Mond einen Laser richte dann wird sich ja irgendwie irgendwo irgendwann auf der Erde-Mond-Achse ein Lichtstrahl befinden

10/05/2014 - 06:13 von Edmund Schyller | Report spam
Tja, ihr Anfànger !

Nehmen wir ein Raumgebiet auf dieser Achse von der Größe eines Quarks :

Dieses Gebiet wird ja wohl einen Ort haben, also ein Orton innehaben, auch wenn es nach eurem mageren Verstàndnis der Physik leer ist.

Betrachten wir erstmal die Reaktion Orton O - Photon Gamma :


O+2*Gamma = 3*P

wobei P ein Pulson (bzw. Graviton) ist.


Aus dieser Reaktion können wir gleich sehen was passiert wenn die Erde einen Gravitonenstrahl auf den Mond richtet :

2*O - 2*P = 0 (Null).

Also können wir endlich den gesamten Higgs-Schwachsinn in
den Mülleimer werfen !
 

Lesen sie die antworten

#1 Edmund Schyller
10/05/2014 - 13:15 | Warnen spam
Am Samstag, 10. Mai 2014 06:13:37 UTC+2 schrieb Edmund Schyller:
Tja, ihr Anfànger !



Nehmen wir ein Raumgebiet auf dieser Achse von der Größe eines Quarks :



Dieses Gebiet wird ja wohl einen Ort haben, also ein Orton innehaben, auch wenn es nach eurem mageren Verstàndnis der Physik leer ist.



Betrachten wir erstmal die Reaktion Orton O - Photon Gamma :





O+2*Gamma = 3*P



wobei P ein Pulson (bzw. Graviton) ist.





Aus dieser Reaktion können wir gleich sehen was passiert wenn die Erde einen Gravitonenstrahl auf den Mond richtet :



2*O - 2*P = 0 (Null).



Also können wir endlich den gesamten Higgs-Schwachsinn in

den Mülleimer werfen !







Pràgt euch die Formel

#################################

2*O - 2*P = 0 (Null)

#################################

wàhrend der Semesterferien gut ein - ich frage sie nàchstes Jahr ab.


..

Wir sehen also : Durch ein Graviton ( Pulson ) verschwindet also ein Orton des obigen Raumgebietes UND SOMIT DER GANZE ORT SELBER !

Die Achse Erde-Mond hat sich verkürzt.

Auch Einstein dachte wàhrend des 1.Weltkrieges über dieses Problem nach.

Ähnliche fragen