Wenn Mars und Erde sich treffen

23/04/2010 - 09:14 von Markus Gronotte | Report spam
Mal wieder so eine Frage:

Meine hobbymàßig programmierte Simulationssoftware
hat ergeben, dass Mars und Erde sich
in 1 bis 14 Millionen Jahren treffen werden.
Ob das Ergebnis jetzt richtig oder falsch ist,
sei mal egal.

Die interessante Frage, die ich mir stelle
ist Folgende:

Was passiert, wenn sich Mars und Erde treffen?

Möglichkeit 1:
Die Erde knallt dem Mars von hinten direkt drauf
und alles Leben ist eh vorbei. (Uninteressant
für weitere Diskussionen)

Möglichkeit 2:
Die Planeten schleudern sich durch Swing-By-Manöver
komplett in neue Bahnen abseits der Sonnensystemebene,
(àhnlich wie Pluto)
treffen sich möglicherweise irgendwann frontal wieder
(auch alles vorbei) oder die Sonneneinstrahlung
veràndert sich durch neue Bahnen so sehr, dass ebenfalls
das intelligente Leben auf der Erde zu Ende geht.
(Ebenfalls uninteressant für weitere Diskussionen)

Möglichkeit 3:
Mars und Erde bilden ein neues System, in welchem der
Mars wie heute der Mond um die Erde kreist.

Die Fragen bei dieser Möglichkeit sind:
A) Wie wahrscheinlich ist Möglichkeit 3?
B) Was passiert mit dem Mond?
C) Welchen Abstand haben Mars und Erde
im neuen System voneinander?


Mars:
Oribitalgeschwindigkeit: 24130 m/s
Masse: 6,419 * 10^23

Erde:
Oribitalgeschwindigkeit: 29780 m/s
Masse: 5,974 * 10^24

G = 6,67428 * 10^-11 m³/kg/s²

Mit F = G*M1*M2 /r² kommt man noch nicht weit.

weiter zu C:
Die Orbitalgeschwindigkeit des neuen Systems
müsste anfangs 29780-24130 = 5650 m/s umeinander sein.

Daraus müsste sich doch irgendwie ein
durchschnittlicher Abstand der beiden Planeten
zueinander errechnen lassen? Falls ja, wie?

Gruß,

Markus Gronotte - http://www.markusgronotte.de



PS: Die Simulationssoftware hat ebenfalls ergeben, dass
sich Venus und Merkur in absehbarer Zeit treffen werden.
 

Lesen sie die antworten

#1 Alois Steindl
23/04/2010 - 10:36 | Warnen spam
Markus Gronotte writes:

Mal wieder so eine Frage:

Meine hobbymàßig programmierte Simulationssoftware
hat ergeben, dass Mars und Erde sich
in 1 bis 14 Millionen Jahren treffen werden.
Ob das Ergebnis jetzt richtig oder falsch ist,
sei mal egal.



Das ist ja wirklich vollkommen egal, Hauptsache MG kann wieder eine
seiner absurden Theorien aufstellen.
Die beiden Planeten kreisen jetzt schon Milliarden von Jahren friedlich
um die Sonne und haben nur auf die Erlaubnis unseres Genies MG gewartet,
sich nàherkommen zu dürfen.


Möglichkeit 3:
Mars und Erde bilden ein neues System, in welchem der
Mars wie heute der Mond um die Erde kreist.

Die Fragen bei dieser Möglichkeit sind:
A) Wie wahrscheinlich ist Möglichkeit 3?
B) Was passiert mit dem Mond?
C) Welchen Abstand haben Mars und Erde
im neuen System voneinander?



Was sagt die Simulationssoftware dazu? Die gibt das Ergebnis ja
garantiert zuverlàssig auf beliebig viele Stellen genau aus.
Wollten Sie für diese "Theorie" die Bahndaten so genau kennen?

Mars:
Oribitalgeschwindigkeit: 24130 m/s
Masse: 6,419 * 10^23

Erde:
Oribitalgeschwindigkeit: 29780 m/s
Masse: 5,974 * 10^24

G = 6,67428 * 10^-11 m³/kg/s²

Mit F = G*M1*M2 /r² kommt man noch nicht weit.


Das haben wir vor kurzem ja gesehen, mit den dynamischen
Grundgleichungen ist MG vollkommen überfordert.

weiter zu C:
Die Orbitalgeschwindigkeit des neuen Systems
müsste anfangs 29780-24130 = 5650 m/s umeinander sein.

Daraus müsste sich doch irgendwie ein
durchschnittlicher Abstand der beiden Planeten
zueinander errechnen lassen? Falls ja, wie?



Da fehlt noch ein klitzekleiner Störungsparameter, der IQ von MG.


PS: Die Simulationssoftware hat ebenfalls ergeben, dass
sich Venus und Merkur in absehbarer Zeit treffen werden.



Müssen wir uns jetzt fürchten?
Hat die NASA schon Interesse an der Software bekundet?

Alois

Ähnliche fragen