Wer Hersteller dieser Drehkodierer?

06/05/2010 - 06:52 von DaveC | Report spam
<http://i42.tinypic.com/nbt2ci.jpg>
<http://i43.tinypic.com/10rpd3d.jpg>
<http://i39.tinypic.com/28gtmvs.jpg>

Wie kann ich eine Quelle für diesen Bestandteil finden (in den US oder
überall)? It' Drehkodierer S.-A. benutzt als Eingang zu einem
Mikrocontroller, um eine Bewegungswelle in den kleinen Stufensprüngen in
einer 10-Jàhrigen alten deutschen Druckenmaschine zu drehen.

Es gibt 32 Rasten pro Revolution. Die Maßeinheit umfaßt einen momentanen
Druckknopf (wenn Sie auf die Welle dort sind Klicken und Tastrückgespràch
drücken).

Ich setze it' voraus; s. A. Graucode Quadratur-Ausgangskodierer. Optisch?
Mechanisch? Nur 5 der Stifte werden benutzt. (Gewöhnlich Energie, Boden,
Kanal 1, Kanal 2,Š?) Quelle? Leistungsblatt?

Tut dieses aussehen wie Klockner-Moeller? Oder es kann japanisch sein -- der
LCD Anzeige für diese Ausrüstung ist Hitachi.

Danke,
Dave


How can I find a source for this component (in the US, or anywhere)? It's a
rotary encoder used as an input to a microcontroller to rotate a motor shaft
in small increments in a 10-year old German printing machine.

There are 32 detents per revolution. The unit includes a momentary pushbutton

(when you push on the shaft there is click and tactile feedback).

I presume it's a gray-code quadrature output encoder. Optical? Mechanical?
Only 5 of the pins are used. (Typically power, ground, channel 1, channel 2,
... ?)

Source? Data sheet?

Does this look like Klockner-Moeller? Or it may be Japanese -- the LCD
display for this equipment is Hitachi.

Thanks,
Dave
 

Lesen sie die antworten

Ähnliche fragen