Wer kennt sich schon mit Android-X86 aus?

29/02/2016 - 11:17 von Bernd Boesch | Report spam
Hallo,

nachdem ich jetzt schon einiges Positives über das Projekt Android-X86
(damit kann man Android auf 'normaler' PC-Hardware laufen lassen) gehört
hatte, habe ich es mir als Zweitsystem auf meinen 'alten' Netbook
installiert (Android 4.4): und siehe da - làuft super, auch wenn die
Bedienung mit Maus etwas gewöhnungsbedürftig ist.
Aber: einige Apps (z.B. Firefox) schmieren sofort beim Start ab (wie
üblich kommentarlos). Das gleiche Ergebnis habe ich, wenn ich das ganze
unter VMWare-Player installiere.
Das Orakel von Google habe ich schon durch - es scheint so zu sein, dass
nicht alle Apps auf jeder Hardware laufen - trotz gleicher Android Version.
Dazu ist noch zu sagen, dass alle diese Apps auf meinem Tablet (Asus
Android 4.2) klaglos laufen
Hat jemand einen aktuellen Tipp?

Gruß: Bernd
 

Lesen sie die antworten

#1 ram
29/02/2016 - 14:33 | Warnen spam
Bernd Boesch writes:
(damit kann man Android auf 'normaler' PC-Hardware laufen lassen) gehört



Es gibt allerdings auch andere Möglichkeiten, Android-Software
auf einem PC laufen zu lassen. Vor allem den klassischen
Emulator. Dessen Installation wird auch auf der folgenden
Web-Seite beschrieben:

http://www.purl.org/stefan_ram/pub/...icklung_de

(bei 403 mit Google auf die Seite gehen). Der Emulator
làuft als ein Programm unter Windows, man kann damit also
gleichzeitig mit Windows und Android arbeiten. Der Emulator
unterstützt relativ neue Android-Versionen.

Diese Webseite diskutiert in den Lektionen 723255 und
723268 auch die Nutzung des Beschleunigers HAXM und von
Graphikbeschleunigern, um den Emulator schneller zu machen.
Man sollte auf jeden Fall einen einigermaßen schnellen Rechner
mit ausreichend Speicher haben, um den Emulator mit Freude
nutzen zu können.

(Diese Webseite ist eigentlich als ein Lehrgang gedacht,
der Leser mit Vorkenntnissen in der Programmiersprache
Java in die Entwicklung einfacher Android-Apps unter Windows
einführen soll.)

Und dann gibt es immer noch weitere Möglichkeiten, wie
»BlueStacks« (nur bis Android 10, also Gingerbread?),
»AppZone«, »YouWave« oder »Windroy« (alle nicht von mir
getestet).

Ähnliche fragen