Werden DSLAM- oder Leitungsstörungen automatisiertgemeldet?

06/08/2013 - 19:01 von Michael Landenberger | Report spam
Hallo,

vorgestern und gestern hatte ich an meinem DSL-Anschluss ungewöhnlich hàufige
Resyncs (ca 20 pro Tag), wobei der Reconnect meist mit geringerer Datenrate
erfolgte als sonst. An den Leitungswerten (Dàmpfung und SNR) ànderte sich
jedoch kaum etwas. Um ein Modem- und Splitterproblem auszuschließen, tauschte
ich beide Komponenten aus, ohne Erfolg. Bevor ich nun heute eine
Störungsmeldung aufgeben wollte, habe ich nochmal in die Logs gesehen und o
Wunder: dort war seit der Zwangstrennung morgens um 3 Uhr keine einzige
Verbindungstrennung und seit gestern um ca. 16.00 kein einziger Resync mehr
vermerkt. Daran hat sich bis jetzt (Stand 18:50 Uhr) nichts geàndert. Auch die
Sync-Datenrate hat wieder den normalen Wert. Ich habe den Eindruck, als sei
der Anschluss repariert worden, auch ohne dass ich eine Störung melden musste.

Frage: melden DSLAMs Unregelmàßigkeiten automatisiert an den Provider? Oder
kann es tatsàchlich sein, dass plötzlich extreme Störungen auftreten können,
die nach 2 Tagen einfach so wieder verschwinden? Falls das wichtig ist:
Provider ist O2/Telefonica, der Anschluss ist aber ein konventioneller
ISDN-Anschluss auf Basis von Hansenet-Vermittlungstechnik.

Gruß

Michael

JFTR: ISDN funktionierte die ganze Zeit über einwandfrei. Hàtte ich NGN
gehabt, wàren die durch die Resyncs verursachten Verbindungstrennungen
einigermaßen àrgerlich gewesen. Die Zuverlàssigkeits-Bilanz hat sich in den
beiden vergangenen Tagen mal wieder drastisch zu Ungunsten von DSL (mehrere
Ausfàlle pro Jahr) verschlechtert, wàhrend sich ISDN (kein einziger Ausfall in
12 Jahren) erwartungsgemàß als deutlich zuverlàssiger gezeigt hat.
 

Lesen sie die antworten

#1 Hergen Lehmann
06/08/2013 - 20:54 | Warnen spam
On 06.08.2013 19:01, Michael Landenberger wrote:

Frage: melden DSLAMs Unregelmàßigkeiten automatisiert an den Provider?



Technisch dazu in der Lage sind sie auf jeden Fall. Ich bezweifle aber,
dass bei einem gewöhnlichen Geizistgeil-Privatkundenanschluss
automatische Reaktionen folgen.

Oder
kann es tatsàchlich sein, dass plötzlich extreme Störungen auftreten können,
die nach 2 Tagen einfach so wieder verschwinden?



Es kann sein, dass Störungen durch Wartungsarbeiten (Hardwaretausch,
Softwareupdates, Leitungsarbeiten, etc) ausgelöst werden und nach deren
Ende von ganz allein wieder verschwinden.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass bei einer grundsàtzlichen Störung an
einem DSLAM früher oder spàter doch einige Kunden anrufen und
Störungstickets auslösen. Von der Entstörung profitieren dann auch die
Nachbarn, auch wenn sie selbst nicht aktiv wurden.

Insofern: ja, es ist normal, wenn Störungen von ganz allein wieder
verschwinden.

Hergen

Ähnliche fragen