Werkzeug, um CRTs (von Würfelmacs) zu entladen?

16/12/2014 - 10:05 von Jens Bürger | Report spam
Hallo an die Bastler da draußen,

ich habe noch 1-2 Würfelmacs, bei denen noch Hand an das Logic Board
angelegt werden muss.

Da ist es irgendwie blöd, wenn ich nach Löten und 1x Testen eigentlich
einen Tag warten muss, um sicher zu gehen dass nicht irgendwo noch ein
paar kV rumlungern. Und gerade wenn man mit Logic Board und dem
Festplattenkàfig rumhantiert kommt man den hochspannungsführenden Teilen
mit leitenden Materialien doch recht nah.

Was ist also der richtige Weg, eine CRT zu entladen? Ich habe beim
Suchen kein Werkzeug gefunden, das man so hàtte kaufen können.

Lt. meine Lieblings-SE/30-Reparaturseite

http://www.biwa.ne.jp/~shamada/fullmac/repairEng.html

gab es zwei verschiedene Werkzeuge von Apple, eines mit Widerstand und
eines ohne, aber auch die konnte ich nirgends erwerblich finden.

Ja, mir ist bewusst dass man sich sowas auch selbst basteln kann, aber
wenn ich mit mehreren kV hantiere mag ich eher ungern Isolierbandbomber
bauen. Zumal ich keine richtige Idee habe, wie man bspw. wenn man einen
Schraubendreher mit Laborleitung und Krokoklemmen nimmt den Widerstand
da vernünftig und sicher integrieren soll.

Jens
 

Lesen sie die antworten

#1 R.Kiefer.SPAEM
16/12/2014 - 18:18 | Warnen spam
Jens Bürger wrote:

Da ist es irgendwie blöd, wenn ich nach Löten und 1x Testen eigentlich
einen Tag warten muss, um sicher zu gehen dass nicht irgendwo noch ein
paar kV rumlungern.



Diese kV lungern dann in der Bildröhre herum, wenn man das dicke
Erdungskabel von der Röhre abzogen hatte und ein Weilchen von der Röhre
getrennt hielt. Das besorgt die Erdung (Potentialausgleich) der Röhre
gegen den Rest.

Schau es Dir bei àlteren Knubbelmacs an! Ist da eine Staubschicht drauf,
ebenso auf dem Zeilentrafo, dann ist eine Reinigung angebracht. Am
Besten drangehen, wenn der Mac im Tagebereich nicht eingeschaltet war.
Mit etwas Spiritus auf einem Lappen den Dreck vom Zeilentrafo und vom
Kabel entfernen, ohne das Kabel aus der Bildröhre zu ziehen.


Und gerade wenn man mit Logic Board und dem
Festplattenkàfig rumhantiert kommt man den hochspannungsführenden Teilen
mit leitenden Materialien doch recht nah.



Dann paß eben auf! Ich sehe genau zwei Möglichkeiten: entweder Du làßt
die Schrauberei an den Innereien der Knubbelmacs, oder Du làßt einfach
den Hochspannungsteil auch im ausgeschalteten Zustand mit entferntem
Netzstecker in Ruhe. Dann geht das. Wenn Du allerdings an Zeilentrafo
und àhnlichen Teilen schrauben willst, dann laß Dir das am Geràt von
einem erklàren, der sich mit Hochspannung und Röhrentechnik auskennt.
Das halte ich im Detail aus der Ferne für schwierig.


Was ist also der richtige Weg, eine CRT zu entladen? Ich habe beim
Suchen kein Werkzeug gefunden, das man so hàtte kaufen können.



Vor dem Verbinden des Zeilentrafos mit der Bildröhre paßt man das
Potential an. Ein Porzellanwiderstand im 100-Kilo- oder MOhm-Bereich
kann man mit einer Spitzzange am isolierten Teil mittig so zwischen
Bildröhrenvertiefung und Drahtklemme des Erdungskabels halten, daß es
einen Ausgleich gibt. Siehe oben, laß Dir das von einem zeigen, der mit
Röhrentechnik vertraut ist.


Gruß, Ralf

Ähnliche fragen