Wertkarte f. Smartphone

20/01/2012 - 15:03 von Martin Hotze | Report spam
Hallo,

ich sehe den Wald vor lauter Bàumen nicht mehr ...

gegeben sei: auslàndischer Gast mit sim-lock freiem SMARTPHONE (normale
Sim Karte).

benötigt wird:
Wertkartentarif Sprache und Daten, wenn geht ohne Anmeldung (Kontoauszug
PIN prüfen etc ...) etc.; ob das jetzt 4 oder 9 Cent sind oder 200 oder
1000 SMS beinhaltet ist wenig dramatisch.


bei bob finde ich irgendwie nur Vertragstarife die das können.

wenn ich es richtig verstehe wàre wohl der "yess supersmart" die beste
Option (obwohl am Ort des Geschehens vmtl. A1 das bessere Netz hat[1]).
Aber auch hier benötigt man ein Konto in Österreich und muss
Ausweisdaten einsenden.

Was gibt es das "ratzfatz" und "out of the shop" funktioniert?

Oder bleibt als einzig sinnvolle Lösung dass ich das auf mich anmelde
und dann zur Verfügung stelle? Zudem ja bei einem Urlaub von 1 Woche
alleine die Freischaltung schon den halben Urlaub dauert ...

TIA,

#m

[1] und bis yesss bei A1 ist will man nicht warten *ggg*
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Decker
20/01/2012 - 15:11 | Warnen spam
Martin Hotze schrub:

gegeben sei: auslàndischer Gast mit sim-lock freiem SMARTPHONE (normale
Sim Karte).

benötigt wird:
Wertkartentarif Sprache und Daten, wenn geht ohne Anmeldung (Kontoauszug
PIN prüfen etc ...) etc.; ob das jetzt 4 oder 9 Cent sind oder 200 oder
1000 SMS beinhaltet ist wenig dramatisch.



Wie lange?
Ist der auslàndische Gast auf Urlaub hier?

Was ist mit einer Yesss-Wertkarte und dem Yesss2000 Tarif?

2000 Einheiten für Wertkarte. 1 Einheit = 1 SMS oder 1 Minute
telefonieren oder 1 MB.
10 Euro.

<https://www.yesss.at/diskont-handyf...57b7b7>

lg
Wolfgang
All mein Dank gilt heute den Internetforen. Sie haben eine wichtige
Rolle in der Gesellschaft übernommen, für die vorher auf der ganzen Welt
niemand zustàndig war: Die Sekkierer, die Nörgler, die Besserwisser, die
Raunzer, die Oberlehrer und weiß der Kuckuck wer noch, sie alle können
sich in kanalisierter Form gegenseitig auf die Nerven gehen. Und lassen
mich in Ruhe." Ing. Rudolf Skarics in der AR 10/2009

Ähnliche fragen