Westinghouse mit der Bereitstellung von Gerätschaft für die Außerdienststellung des Nuklearkomplexes im britischen Sellafield beauftragt

17/12/2014 - 13:00 von Business Wire
Westinghouse mit der Bereitstellung von Gerätschaft für die Außerdienststellung des Nuklearkomplexes im britischen Sellafield beauftragt

Westinghouse Electric Company gab heute bekannt, dass es den Auftrag erhalten hat, eine zweite Maschine vom Typ Skip Handler für die britische FGMSP-Einrichtung (First Generation Magnox Storage Pond) im Bereich des Nuklearkomplex Sellafield bereitzustellen, die für die laufenden Stilllegungsarbeiten benötigt wird.

Der Skip Handler ist ein schienenmontierter Schwerlastkran, der über dem Lagerbecken für abgebrannte Brennstoffe eingesetzt wird. Für dessen Installation wird Sellafield Ltd ein separates Beschaffungsverfahren einleiten. Der Zuschlag für den Auftrag erfolgte im Rahmen eines im Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften veröffentlichten beschränkten Ausschreibungsverfahrens. Der Vertrag wurde im September 2014 wirksam und hat eine Laufzeit von 24 Monten bis zur Auslieferung der Gerätschaft in Sellafield.

Dave Unsworth, Vice President und Managing Director, United Kingdom, Middle East and Egypt, von Westinghouse, kommentierte: „Wir freuen uns sehr, den Zuschlag erhalten zu haben. Seit 2011 besteht ein Rahmenvertrag in Sellafield, in dem wir über unsere Beteiligung an Cumbria Nuclear Solutions vertreten sind. Aber der jetzige Auftrag ist unsere erster direkter Beauftragung. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Sellafield Ltd in den nächsten Jahren. Wir werden ein Qualitätsprodukt bereitstellen, das zu einer schnelleren Säuberung und Außerdienststellung einer Einrichtung mit hohem Gefahrenpotenzial auf dem Gelände beitragen wird.”

Westinghouse entwirft, baut und installiert weltweit Kräne. Auch verfügt das Unternehmen über globale Möglichkeiten, Stilllegungsarbeiten zu unterstützen. Der jetzige Auftrag wird in erster Linie über die Niederlassungen von Westinghouse in Großbritannien und den USA abgewickelt, wobei die Arbeiten durch die weltweite Dienstleistungs- und Lieferkette von Westinghouse unterstützt werden.

Martin Leafe, Leiter des FGMSP-Programms bei Sellafield Ltd, kommentierte: „Der zusätzliche Skip Handler ist für die erfolgreiche Durchführung der Außerdienststellungsarbeiten am First Generation Magnox Storage Pond absolut unentbehrlich. Westinghouse hat uns bei der Ausschreibung das wirtschaftlich günstigste Angebot gemacht.”

Westinghouse Electric Company, eine Unternehmen der Toshiba Corporation (TKY:6502), (TKY:6502), ist ein weltweit zukunftsweisendes Kernenergie-Unternehmen und führender Anbieter von Produkten und Technologien im Bereich Kernenergie für Versorgungsunternehmen in aller Welt. Westinghouse lieferte 1957 den weltweit ersten Druckwasserreaktor in Shippingport, Pennsylvania (USA). Heute bildet die Westinghouse-Technologie die Grundlage für etwa die Hälfte aller weltweit in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke, davon mehr als 50 Prozent in Europa.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Westinghouse Europe, Middle East & Africa
Hans Korteweg, Communications Manager
+32 (0)2 645-7162 (Büro) +32 (0)479-75-13-60 (Mobil)
kortewh@westinghouse.com


Source(s) : Westinghouse Electric Company

Schreiben Sie einen Kommentar