Widerspruch

30/09/2009 - 08:42 von Lone | Report spam
In einer àlteren Ausgabe von Spektrum der Wissenschaft habe ich
sinngemàß als Bildunterschrift unter einigen DEEP FIELD AUFNAHMEN
gelesen, das man sich wundert, warum diese sehr entfernten, Galaxien
genauso ausgeformt sind, wie unsere. (Obwohl sie eigentlich, laut
Urknallmodell jünger sein müssten, also babs.)
Wörtlich stellte sich ein Angelsàchsischer Astronom die farge: Why
those far away galaxies that well formed?
Neuerdings schlage ich ein Spektrum der Wissenschaft auf, und lese
genau das Gegenteil.
Man habe nun wieder Galaxien entdeckt, so ferne, wie nie welche zuvor.
Und: ihre irregulàren Formen bewiesen, das Urknallmodell. Was stimmt
den nun? Sah Hubbel vor einigen Jahren schàrfer? (Oder müste man nicht
lediglich die Belichtungszeiten verlàngern, um scharfe Bilder zu
bekommen?)
Und noch etwas: mir will es so scheinen, dass bisher kein Anhaltspunkt
dafür gefunden wurde, dass die Galaxiendichte im sogenannten-laut
Urknall-"frühen" Universum abnàhme. Sie scheint überall homogen zu
sein.
 

Lesen sie die antworten

#1 Just Pronto
30/09/2009 - 08:48 | Warnen spam
Lone schrieb:

In einer àlteren Ausgabe von Spektrum der Wissenschaft habe ich



Nas und?

Verpiss dich wieder, denn du bist einfach nur jàmmerlich und destruktiv.

Ähnliche fragen