Wie am besten mplayer, der einen Stream aufzeichnet, nach einer bestimmten Zeit beenden?

08/12/2012 - 17:04 von Rainer H. Rauschenberg | Report spam
Hallo,

ich will mit mplayer einen Livestream, der quasi endlos làuft, für einen
bestimmten Zeitraum aufzeichnen. Ausprobiert mit entsprechend
parametrisiertem Start, beendet aus einer anderen bash per kill, klappt
gut. Braucht so wenig Ressourcen, daß man auch mal 2 oder 3 parallel
laufen lassen könnte -- dann ensteht aber das Problem beim killen den
richtigen zu treffen ... und insgesamt kommt mir das irgendwie unelegant
vor, da haben doch bestimmt Leute schon mal elegantere Lösungen für
gebaut?

Umgebung: Debian Squeeze auf einem QNAP-NAS, d.h. kein Monitor, kein GUI.

Rainer "ja, das ist ein PVR für Streams" Rauschenberg

p.s.: Ich klebe nicht an mplayer, das war der erste brauchbar aussehende
Treffer, den ich beim googeln gefunden habe.
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Blancke
08/12/2012 - 18:12 | Warnen spam
Am 2012-12-08, Rainer H. Rauschenberg schrieb:

ich will mit mplayer einen Livestream, der quasi endlos làuft, für
einen bestimmten Zeitraum aufzeichnen. Ausprobiert mit
entsprechend parametrisiertem Start, beendet aus einer anderen
bash per kill, klappt gut.



Schau Dir mal "timeout" an, das tut sekundengenau, was Du moechtest.

Grusz,

Peter Blancke

Hoc est enim verbum meum!

Ähnliche fragen