Wie bei Fehlern aussteigen?

15/08/2008 - 23:26 von Manuel Reimer | Report spam
Hallo,

ich bin gerade am überlegen in welcher Scriptsprache ich ein relativ
komplexes Script, welches zu allem Überfluss auch noch als "root" làuft,
am besten umsetzen kann.

Da mir sicheres und übersichtliches Programmieren auf einer "regulàren
Shell" etwas schwierig zu sein scheint bin ich erstmal bei Perl
hàngengeblieben.

Allerdings finde ich es doch mehr als làstig das Perl bei Fehlern
einfach weiterrennt. So wird ein Verzeichnis dessen "Elternverzeichnis"
nicht existiert schlicht garnicht erzeugt und mein Script rennt weiter.
Natürlich könnte ich jetzt jeden einzelnen Fehler in der Form

mkdir($path) || die ("blafasel");

abfangen, aber dann wird die Programmiererei doch deutlich erschwert,
denn ich muss mir im Voraus überlegen wo Fehler auftreten *könnten* oder
gar generell für jede einzelne Funktion die ich aufrufe ein "die"
dahinterschreiben und dann auch noch für jede X-beliebige Funktion eine
Fehlermeldung überlegen.

Viel besser würde mir gefallen wenn Perl pauschal für alle Fehler
aussteigt. Um Meldungen für hàufiger autretende Fehler kann ich dann
spàter immer noch Fehlermeldungen hinterlegen.

Wie kann ich eben dies erreichen?

Danke im Voraus

CU

Manuel
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Eißfeldt
16/08/2008 - 01:03 | Warnen spam
Manuel Reimer wrote:

Hallo,

ich bin gerade am überlegen in welcher Scriptsprache ich ein relativ
komplexes Script, welches zu allem Überfluss auch noch als "root"
làuft, am besten umsetzen kann.

Da mir sicheres und übersichtliches Programmieren auf einer
"regulàren Shell" etwas schwierig zu sein scheint bin ich erstmal bei
Perl hàngengeblieben.

Allerdings finde ich es doch mehr als làstig das Perl bei Fehlern
einfach weiterrennt. So wird ein Verzeichnis dessen
"Elternverzeichnis" nicht existiert schlicht garnicht erzeugt und
mein Script rennt weiter. Natürlich könnte ich jetzt jeden einzelnen
Fehler in der Form

mkdir($path) || die ("blafasel");



besser mkdir($path) or die ("blafasel");

oder

use File::Path;
mkpath($path) or die ("blafasel");

Das kann dann auch Verzeichnishierarchien anlegen.

abfangen, aber dann wird die Programmiererei doch deutlich erschwert,



use Fatal qw(open close ...);

denn ich muss mir im Voraus überlegen wo Fehler auftreten könnten
oder gar generell für jede einzelne Funktion die ich aufrufe ein
"die" dahinterschreiben und dann auch noch für jede X-beliebige
Funktion eine Fehlermeldung überlegen.

Viel besser würde mir gefallen wenn Perl pauschal für alle Fehler
aussteigt. Um Meldungen für hàufiger autretende Fehler kann ich dann
spàter immer noch Fehlermeldungen hinterlegen.

Wie kann ich eben dies erreichen?

Danke im Voraus

CU

Manuel



Ähnliche fragen