Wie bräsig ist der Migrationsassistent?

19/02/2008 - 07:58 von Markus Elsken | Report spam
Moin!

Nun will ich meinen alten Mac mini G4 unter 10.4.11 ausmustern und durch
einen CoreDuo mini mit 10.5 ersetzen. Leo auf dem Mini zu installieren
ist ja kein Thema, die Daten dann via Firewire vom Assistenten holen zu
lassen geht regelmàssig schief, die letzte Minute dauert die ganze Nacht.
Starte ich den neuen mini dann stumpf durch sind zwar fast alle Daten
drüben, aber noch kein User angelegt. Jemand eine Idee, wie ich das
Problem löse? Die Logs geben irgendwie auch nichts her :-( Und nein,
ich möchte nicht "von Hand" umziehen müssen...

mfg Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Günther Dietrich
19/02/2008 - 14:11 | Warnen spam
Markus Elsken wrote:

Leo auf dem Mini zu installieren
ist ja kein Thema, die Daten dann via Firewire vom Assistenten holen zu
lassen geht regelmàssig schief



Ich stand schon vor dem Problem, dass der alte Rechner noch nicht einmal
den Target-Disk-Modus beherrschte. Da ist der Migraionsassistent dann eh
für die Katz.
Und wie heißt es so schön (sinngemöß) beim Migrationsassistenten? Wenn
man auch die installierten Programme mitübernehmen will, ist nicht
gewàhrleistet, dass alles, was diese benötigen, auch mitkommt.


Jemand eine Idee, wie ich das
Problem löse?



Dieser Satz kein Verb.


Die Logs geben irgendwie auch nichts her :-( Und nein,
ich möchte nicht "von Hand" umziehen müssen...



Die Lösung, die bei mir bisher bei jedem Umzug augf einen neuen Mac ohne
jeglichen Ärger funktioniert hat (auch wenn die PRAM-Zapper,
Rechtereparierer, Clean-Installer und Schlangenölprediger das ganz
bestimmt nicht wahr haben wollen):

- Alten Rechner von Installations-CD/DVD starten
- Neuen Rechner im Target-Disk-Modus starten und per FireWire mit altem
Rechner verbinden
- Mittels Festplattendienstprogramm ("Wiederherstellen") bzw. asr das
Boot-Volume des alten Rechners auf die Platte des neuen Rechners
kopieren (Zielvolume dabei löschen)
- Beide Rechner herunterfahren und die FireWire-Verbindung trennen
- Neuen Rechner mit seiner Installations-CD/DVD starten
- Betriebssystem aktualisieren (in place)
- Neustart mit neuem OS und ansonsten alter Installation


Programme und Treiber, die mit der neuen Version des OS nicht laufen,
muss man so oder so aktualisieren bzw. neu installieren, aber alles
andere lief bei mir mit dieser Methode jedes Mal völlig ohne Probleme.
Lediglich ein einziges Programm (ich glaube, es war MacGiro) wollte nach
so einer Aktion die Seriennummer neu eingegeben bekommen und tat danach
wie eh und je.



Grüße,

Günther

Ähnliche fragen