Wie den Flaschenhals finden?

30/04/2008 - 01:46 von Roland Damm | Report spam
Moin,

bin gerade mal wieder am Ärgern ob der lahmen Internetverbindung,
nur frage ich mich, wie ich das Problem lokalisieren soll:

Ich hànge via wlan am DSL-Router, der via DSL am Rest der Welt.
Jetzt gerade zeigt mein wlan an, dass es mit 48Mbit laufen würde,
die DSL-Strecke hat nur 1Mbit. Allerdings làuft ein Download via
ftp gerade mal mit Modem-Geschwindigkeit, wenn ich auch 10kB/s
komme ist das schon toll.

Ich verdàchtige den örtlichen DSL/Internet-Netzwerkbetreiber, der
wie wohl überall in DE auf den Namen T hören dürfte. Ich
wohne nàmlich aufm Dorf und Nachbardörfer kàmpfen gerade darum,
überhaupt was schnelleres als ISDN zu bekommen und bekommen auch
gerade Stück für Stück so ein Funk-System.
Ich vermute also, dass die Verbindung der gesamten Region zum
Rest der Welt einfach zu schlapp für moderne Verhàltnisse ist.

Allerdings zickt das wlan auch öfters mal herum. Ich hatte schon
mal den Eindruck, dass wenn ich bei meinem Rechner das
ipw3945-Modul (nutze Linux) entlade und neu lade, dann die
Verbindung schneller wird. Ist aber nur subjektiv, ich lege in
diese vermeintliche Beobachtung keinen großen Wert. Ebenso hat
das Umschalten des wlan-Kanals mal was gebracht, mal auch nicht.

Wie kann ich mit meinen Mitteln herausfinden, wo bei der
Verbindung zu einem Server irgendwo (nehmen wir mal einen
hinreichend leistungsfàhigen, Google oder so) der Engpass sitzt?
Bevor ich jetzt den Provider àrgere, müsste ich halt sicher
wissen, das der auch schuld ist und nicht irgendwo in meinem
wlan der Fehler steckt.

traceroute (oder wie das gerade heißt) liefert ja bestenfalls
Ping-Zeiten, aber die sagen ja nicht viel.
Ach ja: Ich will keine schnellen Pingzeiten, da ich nicht via
Internet daddele sind mit die eher egal. Ich will Transfer.

CU Rollo
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
30/04/2008 - 07:33 | Warnen spam
Roland Damm :
bin gerade mal wieder am Ärgern ob der lahmen Internetverbindung,
nur frage ich mich, wie ich das Problem lokalisieren soll:



Am besten du fragst deinen ISP. Der kann dir sicher lokale Server
nennen, mit denren Hilfe du performanceprobleme einkreisen kannst.

Schliesslich bezahlst du fuer solch einene Support Geld.

Ich hànge via wlan am DSL-Router, der via DSL am Rest der Welt.
Jetzt gerade zeigt mein wlan an, dass es mit 48Mbit laufen würde,
die DSL-Strecke hat nur 1Mbit. Allerdings làuft ein Download via
ftp gerade mal mit Modem-Geschwindigkeit, wenn ich auch 10kB/s
komme ist das schon toll.



1.) Die Anzeige bei WLAN ist nur die bandbreite, die ausgehandelt
wurde. Diese steht nicht dauerhaft und vollstaendig zur Verfuegung.
Ausserdem zeigen diverse Implementierungen von WLAN unter Wintendo
nur das an, was /moeglich/ ist, nicht das, was tatsaechlich gerade
benutzt wird.

Zudem koennen Stoerungen die Datenuebertragungskapazitaet stark
einschraenken.

2.) Fuer DSL gilt analoges.

Ich verdàchtige den örtlichen DSL/Internet-Netzwerkbetreiber, der
wie wohl überall in DE auf den Namen T hören dürfte. Ich



Die T- hat T- Supportforen, darin tummeln sich dem Vernehmen nach
durchaus auch kompetente MiT-arbeiter. Die klassische Supportform
des Anrufs bei der HoT-line kannst du getrost vergessen. Deren
Qualitaet wird selbst durch umgeschulte elbonische Schlammschaufler
uebertroffen.

wohne nàmlich aufm Dorf und Nachbardörfer kàmpfen gerade darum,
überhaupt was schnelleres als ISDN zu bekommen und bekommen auch
gerade Stück für Stück so ein Funk-System.



Es kann durchaus sein, dass die OVSt in deinem Ort selbst schlecht
angebunden ist.

Allerdings zickt das wlan auch öfters mal herum. Ich hatte schon
mal den Eindruck, dass wenn ich bei meinem Rechner das
ipw3945-Modul (nutze Linux) entlade und neu lade, dann die
Verbindung schneller wird. Ist aber nur subjektiv, ich lege in
diese vermeintliche Beobachtung keinen großen Wert. Ebenso hat
das Umschalten des wlan-Kanals mal was gebracht, mal auch nicht.



Wieviele Nachbarn hast du, die auch WLAN haben? Gibt es in der Naehe
(<100m Umkreis) starke Elektromotoren, Generatoren, schwere Maschinen,
Eisenbahntrassen oder medizinische Apperate (Tomographen o.ae.)?
Lebst du unter einer Hochspannungsleitung?
Andere Funkquellen im Haus?

Wie kann ich mit meinen Mitteln herausfinden, wo bei der
Verbindung zu einem Server irgendwo (nehmen wir mal einen
hinreichend leistungsfàhigen, Google oder so) der Engpass sitzt?
Bevor ich jetzt den Provider àrgere, müsste ich halt sicher
wissen, das der auch schuld ist und nicht irgendwo in meinem
wlan der Fehler steckt.



Ich koennte dir anbieten mit einem Netzdiagnosewerkzeug wie bing
von einem gut angebundenen Rechner von aussen den Engpass zu
diagnostizieren. Dazu muesstest du mir allerdings eine E-Mail
mit deiner aktuellen IP Adresse schicken. Du solltest evtl. auf
deinem Rechner vorhandene Personal-firewallprodukte anweisen, Pakete
nicht still und heimlich zu verwerfen, sondern ICMP Unreachables
zu versenden sowie auf ICMP Echo requests zu antworten.

traceroute (oder wie das gerade heißt) liefert ja bestenfalls
Ping-Zeiten, aber die sagen ja nicht viel.



Fuer unixoide systeme gibt es so Werkzeuge wie bing.

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen