Wie Dualboot Win7 - openSUSE 12.3 einrichten?

25/03/2013 - 11:25 von Richard Fonfara | Report spam
Hallo,

ich versuche gerade, für Win7 und openSUSE, jeweils 64 Bit, ein
Doppelbootsystem zu installieren. Mein BIOS ist UEFI-fàhig, ich habe
aber, da meine beiden Festplatten nur 300 und 500 GB groß sind, die
Installation _nicht_ im UEFI-Modus vorgenommen.

Auf der 500-GB-Platte habe ich Win7 HP, anschließend auf der
300-GB-Platte openSUSE installiert. Als ich dann Win7 booten wollte,
ging das nicht. Ich fand heraus, dass C: zu F: geworden war, und
installierte Win7 neu. Jetzt ging Win7 wieder, aber Linux ging nicht
mehr, da konnte ich im Bootmenü des BIOS auswàhlen, was ich wollte. Ich
habe dann eine Update-Installation von openSUSE vorgenommen. Jetzt geht
Linux wieder, aber Win7 nicht mehr.

Wie sollte ich jetzt vorgehen?

Freundliche Grüße

Richard Fonfara
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Matthess
25/03/2013 - 12:12 | Warnen spam
Richard Fonfara:

ich versuche gerade, für Win7 und openSUSE, jeweils 64 Bit, ein
Doppelbootsystem zu installieren. Mein BIOS ist UEFI-fàhig, ich habe
aber, da meine beiden Festplatten nur 300 und 500 GB groß sind, die
Installation _nicht_ im UEFI-Modus vorgenommen.



Und wie wurde Win 7 installiert? Hoffentlich ohne 100-MB-Systempartition?
Sonst ist die Sache gleich wieder vermurkst.

Auf der 500-GB-Platte habe ich Win7 HP, anschließend auf der
300-GB-Platte openSUSE installiert. Als ich dann Win7 booten wollte,
ging das nicht. Ich fand heraus, dass C: zu F: geworden war, und
installierte Win7 neu. Jetzt ging Win7 wieder, aber Linux ging nicht
mehr, da konnte ich im Bootmenü des BIOS auswàhlen, was ich wollte. Ich
habe dann eine Update-Installation von openSUSE vorgenommen. Jetzt geht
Linux wieder, aber Win7 nicht mehr.
Wie sollte ich jetzt vorgehen?



Das hatten wir hier ja schon öfter. GRUB auf keinen Fall in den MBR
installieren. Das System über den Windows-Bootmanger booten und dort einen
Starteintrag für Linux einfügen. Mit EasyBCD sind das zwei Mausklicks.
Weiterhin muss die Windows-Partition bzw. die Partition, auf der der BCD
liegt, auf jeden Fall das Bootflag haben, sonst funktioniert Windows nicht
richtig.

Scheinsicherheit und System-Zerstörung durch Virenscanner:
http://www.soehnitz.de/itsicherheit...index.html
Darum: http://www.soehnitz.de/itsicherheit...index.html
Konfiguration einfach gemacht: http://home.arcor.de/skanthak/safer.html

Ähnliche fragen