Wie e-mails richtig adressieren?

25/09/2011 - 10:29 von Klaus Haber | Report spam
Hallo,

ab und zu schreibe ich an einen Freundeskreis einen "Rundbrief", sprich in
diesem Fall eine "Rund-email".
Nicht nur aus dem Grunde, daß sich jeder angesprochen fühlen und antworten
soll, sondern auch der einfachheithalber schreibe ich dabei alle
email-Adressen in die "An"-Zeile meines clients. Ich benutze also nicht die
zusàtzlich die "CC:"-Zeile.
Jetzt bekam ich eine Info, daß einige Leute zwar eine mail von mir bekommen
hàtten, aber daß sie nur alleine in der "An"-Zeile gestanden hàtten und
nicht wüßten, wer sonst noch informiert worden wàre. Das machte mich
stutzig.

Ich spielte auf verschiedenen Rechnern bei mir zu Hause diesen Fall durch,
konnte aber die Beanstandung nicht verifizieren. Da ich mehrere
email-Adressen bei verschiedenen Providern habe, machte ich diesen Versuch
auch mit den Provider eigenen email-Programmen auf deren Homepages, so z.B.
bei t-online, GmX, WEB und noch 2 anderen . Auch hier konnte ich
feststellen, daß jeder angeschriebene Teilnehmer in seiner "An"-Zeile
*alle* anderenen angeschriebenen Adressaten lesen konnte.

Meine Fragen lauten:

- Ist es technisch richtig, daß bei z.B. 6 angeschriebenen Empfàngern in
der "An"-Zeile jeder Empfànger jede hier verzeichnete email-Adresse auch
lesen können muß?

- Gibt es *technische* Gründe, weshalb man die oben beschriebene
Verfahrensweise *nicht* praktizieren und lieber mit "CC:" arbeiten sollte?

- Gibt es vielleicht bestimmte clients, die eine Aufzàhlung von mehr als
einer Adresse in der "An"-Zeile grundsàtzlich verhindern?

- Gibt es möglicherweise eine Softwareeinstellung, die die Lesbarkeit von
mehr als einer Adressen in der "An"-Zeile ausblenden kann?


Vielen Dank für Antworten und eine schönen Sonntag

Klaus

Homepage: http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber
"pH-Messung - einfach zu verstehen"
"Waldohreule, Ergànzung August 2008"
http://www.bingo-ev.de/~Klaus.Haber/eule.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Maass
25/09/2011 - 11:34 | Warnen spam
Am 25.09.2011 10:29, schrieb Klaus Haber:
Hallo,

ab und zu schreibe ich an einen Freundeskreis einen "Rundbrief", sprich in
diesem Fall eine "Rund-email".
Nicht nur aus dem Grunde, daß sich jeder angesprochen fühlen und antworten
soll, sondern auch der einfachheithalber schreibe ich dabei alle
email-Adressen in die "An"-Zeile meines clients. Ich benutze also nicht die
zusàtzlich die "CC:"-Zeile.
Jetzt bekam ich eine Info, daß einige Leute zwar eine mail von mir bekommen
hàtten, aber daß sie nur alleine in der "An"-Zeile gestanden hàtten und
nicht wüßten, wer sonst noch informiert worden wàre. Das machte mich
stutzig.

Meine Fragen lauten:

- Ist es technisch richtig, daß bei z.B. 6 angeschriebenen Empfàngern in
der "An"-Zeile jeder Empfànger jede hier verzeichnete email-Adresse auch
lesen können muß?




Das liegt warscheinlich nicht am Provider, sondern an das E-Mail Programm.

Wenn ich mit AOL (Hansenet) eine E-Mail in An: mit über 20 Adressen
verschicke, werden alle Adressanten mit angezeigt.
Wenn ich aber von Alice (Telefonia) eine E-Mail in An: verschicke, darf
nur in An: 1 Adresse eingeben.

Wenn ich in Yahoo eine E-Mail von AOL erhalte, werden alle 20 E-Mails
mit angezeigt.

Dieter

Ähnliche fragen