wie Finger für kapazitiven Touchscreen elektrisch simulieren?

26/08/2014 - 16:06 von Frank Buss | Report spam
Wie kann man zuverlàssig einen Fingerdruck simulieren, z.B. für iPad?
Ich habe mal einen Draht an ein Cent-Stück gelötet und das per Tesafilm
aufgeklebt:

http://i.imgur.com/4nEBgO0.jpg

Der Draht geht dann an einen Microcontrollerpin (PIC), der zum
Simulieren des Fingerdrucks auf Ausgang und 0 geschaltet wird und Finger
wieder anheben auf Eingang. Geht manchmal für ein paar Minuten, dann
plötzlich wieder nicht. Scheint sich irgendwas mit der Zeit aufzuladen
oder so. Wenn ich dann den Draht vom Pin trenne und mit dem Finger am
Draht den Druck ein paarmal simuliere und den Draht wieder verbinde,
dann geht es wieder eine zeitlang. Die metallische Rückseite des iPads
habe ich mit Masse vom PIC verbunden, aber scheint nicht viel
Unterschied zu machen, denn àhnliches Verhalten wenn ich die
Masse-Verbindung einfach weglasse. Der iPad làuft auf Batterie, der PIC
ist über den Programmer mit dem PC und der Netzmasse verbunden.

Wie kann man das besser machen? Über Google finde ich da auch nicht
viel, oder ich suche noch mit den falschen Schlagwörtern.

Frank Buss, http://www.frank-buss.de
C64 MIDI interface, preorder: http://www.frank-buss.de/c64/midi/buy.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Marte Schwarz
26/08/2014 - 18:36 | Warnen spam
Hi Frank,
Wie kann man zuverlàssig einen Fingerdruck simulieren, z.B. für iPad?



Der Finger ist in erster Linie eine leitfàhige Verbindung zu Masse. Ob
Du den Pin auf 0 oder 1 legst sollte egal sein, bzw macht beim
Umschalten etwas oder auch nicht, je nach dem, wie das Touchpad
abgefragt wird. Wenn es nur Ladungsverschiebung misst, könnte es bei
Potentialwechsel gehen. Wenn aber wirklich die Kapazitàt abgefragt wird,
dann gehts nicht. Viele einfache Implementierungen Messen die
Zeitverzögerung eines RC-Gliedes, bei dem der Finger der Gegenpol zum
Kondensator gegen Masse ist. Die Masseverbindung muss nur deutlich
größer als das Geràt sein. Ob das mit der metallisierten Rückseite des
IPad verbunden sein. kann Dir Nur Apple sagen, die meisten Smartphones
funktionieren auch gut ohne physischen Kontakt zur Gehàuserückseite. Da
reicht der Finger auf dem Display.
Es soll auch Touchpads geben, denen reicht schon eine Münze in
Displaynàhe, die haben dann die Masseflàchen gleich hinterm Display in
der Matrix verbaut. In der Praxis hab ich so was aber nur bei
grobmotorischen Sliderfeldern gesehen.

Marte

Ähnliche fragen