Wie funktioniert Licensing?

14/10/2008 - 11:29 von Michaela Meier | Report spam
Hi,

Ich habe natürlich schon làngst einige Beispiele gefunden, die zeigen,
welchen Code man benutzen muß, damit ein Control eine Design Time
License erhàlt.
Allerdings frage ich mich, wieso das funktioniert, wenn alles, was ich
tue ist, eine popelige Textdatei mit "dingsbumds.tralala is a licensed
component." zur DLL zu packen.
Was hàlt einen potentiellen Benutzer davon ab, genau dasselbe zu tun?

Bitte einfache Wörter und kurze Sàtze benutzen ;-)

Danke
 

Lesen sie die antworten

#1 Frank Dzaebel
14/10/2008 - 21:29 | Warnen spam
Hallo Michaela,

Ich habe natürlich schon làngst einige Beispiele gefunden, die zeigen,
welchen Code man benutzen muß, damit ein Control eine Design Time
License erhàlt.



ja, u.a. mal die elementaren:

[Gewusst wie: Lizenzieren von Komponenten und Steuerelementen]
http://msdn.microsoft.com/de-de/lib...b1eh9.aspx

[CodeGuru: Licensed Applications using the .NET Framework]
http://www.codeguru.com/columns/exp....php/c5469

[License Compiler-Tool (Lc.exe)]
http://msdn.microsoft.com/de-de/lib...k3c9f.aspx

Aber auch Dinge wie:

[CodeProject: Using XML Digital Signatures for Application Licensing]
http://www.codeproject.com/KB/secur...iglic.aspx




Allerdings frage ich mich, wieso das funktioniert, wenn alles, was ich
tue ist, eine popelige Textdatei mit "dingsbumds.tralala is a licensed
component." zur DLL zu packen.
Was hàlt einen potentiellen Benutzer davon ab, genau dasselbe zu tun?



Die Standard-LicenseProvider sind sehr einfach gehalten und
in ihrer Validations-Logik und ihrer Urform nicht besonders sicher.

Aber die Methoden wie IsKeyValid (z.B. LicFileLicenseProvider)
etc. sind ja bewusst virtual gehalten, damit man sie an gesteigerte
Bedürfnisse (etwa Prozessoren oder Hardware, oder Ressourcen-
Bindung) Zertifikate oder gar Webservices anpassen kann.


ciao Frank
Dipl.Inf. Frank Dzaebel [MCP/MVP C#]
http://Dzaebel.NET

Ähnliche fragen