Wie ham die dat gemacht?

29/08/2011 - 20:20 von Holger Beyer | Report spam
http://www.ebay.de/itm/NE5532op-amp...4aa950c037
Der Kopfhöhrerverstàrker braucht doch bestimmt eine symmetrische Spannung
(z.B,+12V und -12V), ansonsten müßten da ja Auskoppelelkos rein ? Die werden
doch nicht mit Spannungsverdoppler arbeiten, also 2 Dioden u. 2 Elkos ? Oder
doch, denn eine 12V Wackelspannung geht rein und 2 dicke Elkos sehe ich ja.
Vielleicht verstecken sich dahinter wirklich 2 Dioden !? Eure Meinung ?

Holly
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael S
29/08/2011 - 20:30 | Warnen spam
Am 29.08.2011 20:20, schrieb Holger Beyer:
http://www.ebay.de/itm/NE5532op-amp...4aa950c037
Der Kopfhöhrerverstàrker braucht doch bestimmt eine symmetrische Spannung
(z.B,+12V und -12V), ansonsten müßten da ja Auskoppelelkos rein ? Die werden
doch nicht mit Spannungsverdoppler arbeiten, also 2 Dioden u. 2 Elkos ? Oder
doch, denn eine 12V Wackelspannung geht rein und 2 dicke Elkos sehe ich ja.
Vielleicht verstecken sich dahinter wirklich 2 Dioden !? Eure Meinung ?



Also aus 12V AC macht man ja ganz einfach ne symmetrische Spannung. Aber
die brauchts nichtmal. Man kann auch per Brückenverstàrker einen
gleichspannungsfreien Ausgang generieren. Oder halt per Kondensator.

Michael

Ähnliche fragen