Wie hat sich FileMaker entwickelt?

28/03/2012 - 16:58 von usenet-spam_1 | Report spam
Hallo,

vor langer Zeit habe ich intensiv mit FileMaker (Pro4) gearbeitet. Was
ich mochte, war das einfache Handling eines relationalen
Datenbanksystems, das mir auch nach der Erstdefinition und dem Einfügen
von Datensàtzen eine weitere Arbeit an der Datenbankdefinition
ermöglichte.

Ab FileMaker Pro 5 gabe es allerdings Eigenheitn, die ich nicht wirklich
gut fand (nicht abschaltbares »nach Hause telefonieren«). Deshalb habe
ich keine weiteren Versionen mehr erworben.

Jetzt möchte ich (mit Lion) einen erneuten Versuch wagen:

Meine Fragen:

1. Wie hat sich Filemaker weiterentwickelt?

2. Ist es weiterhin einfach nutzbar und leicht zu »vernünftigen«
Ausdrucken / Seitengestaltungen nutzbar?

3. Ist FileMaker 11 mit Lion kompatibel? (Die Website sagt dazu nichts
definitives aus!) Oder kann ich FilMaker nur mit SnowLeopard benutzen?

Ja, ich finde die Informationspolitik von Filemaker nicht für
vorbildlich halten...

Über Antworten freue ich mich.

Freundlichst
Eberhard /°\
\ / ASCII-Ribbon Campaign
ceterum censeo X for plain text
arrogantiam esse delendam / \ e-mails and news
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet-spam_1
28/03/2012 - 17:06 | Warnen spam
Ingrid schrub:

vor langer Zeit habe ich intensiv mit FileMaker (Pro4) gearbeitet. Was
ich mochte, war das einfache Handling eines relationalen
Datenbanksystems, das mir auch nach der Erstdefinition und dem Einfügen
von Datensàtzen eine weitere Arbeit an der Datenbankdefinition
ermöglichte.



Hmm. Vergessen zu fragen:

4. Wie ist das mit Daten-Übergabe /-Sync mit Adressbuch und iCal?

Insbesondere das Adressbuch ist mit meinen Anforderungen nicht
kompatibel.

Ja, ich finde die Informationspolitik von Filemaker nicht für
vorbildlich halten...

Über Antworten freue ich mich.

Freundlichst




Eberhard /°\
\ / ASCII-Ribbon Campaign
ceterum censeo X for plain text
arrogantiam esse delendam / \ e-mails and news

Ähnliche fragen