Wie heißt das Ding das ich brauche?

13/10/2007 - 18:18 von Felix Opatz | Report spam
Hallo Leute,

ich bin im Begriffswirrwarr etwas hilflos, und bràuchte mal einen
kleinen Wegweiser. Folgendes ist die Ausgangslage: Telefonanschluß im
Keller, Splitter dort damit NTBA auch im Keller sein kann. Verbindung
zwischen Splitter und DSL-Modem-Router-Access-Point-Monster darf nicht
beliebig lang sein (sagte man mir heute im T-Punkt), steht also auch im
Keller. Nun ist der Empfang nicht so umwerfend (klar, AP umgeben von
Stahlbeton im Keller ist nicht die cleverste Sache von Welt). Was ich
jetzt suche ist ein Ding, das auf halber Strecke im Haus steht, das
WLAN-Gemache auffàngt und wieder abstrahlt. Ich vermute mal, daß es das
ist, was sich hinter einem "WLAN Repeater" verbirgt. Jetzt kommt der
Sonderwunsch: ich habe ein paar Geràte, die zwar Ethernet können, aber
kein WLAN (Drucker, alter PC unter Linux dem ich kein WLAN antun will).

Gibt es ein Ding, das sich per WLAN ernàhrt, WLAN weitergibt, und
zusàtzlich RJ45-Anschlüsse hat? Also ein Repeater-Switch oder so? Wenn
ja, wie heißt das richtig, und hat jemand vielleicht sogar eine konkrete
Empfehlung? Was ich bisher gefunden habe, ist meistens umgekehrt gedacht
(ein RJ45 für rein und WLAN für raus) -- ich *vermute* mal, daß das
sinnvollerweise hin wie her klappt, aber ich will nichts auf Verdacht
hin kaufen, und müsste (da nur ein Port) auch noch einen Switch oder Hub
dranhàngen. Da gibt's doch sicher eine Allesdrin-Lösung?

Gruß,
Felix
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
13/10/2007 - 18:41 | Warnen spam
Hallo Felix!

Felix Opatz schrieb:
ich bin im Begriffswirrwarr etwas hilflos, und bràuchte mal einen
kleinen Wegweiser. Folgendes ist die Ausgangslage: Telefonanschluß im
Keller, Splitter dort damit NTBA auch im Keller sein kann. Verbindung
zwischen Splitter und DSL-Modem-Router-Access-Point-Monster darf nicht
beliebig lang sein (sagte man mir heute im T-Punkt), steht also auch im
Keller. Nun ist der Empfang nicht so umwerfend (klar, AP umgeben von
Stahlbeton im Keller ist nicht die cleverste Sache von Welt). Was ich
jetzt suche ist ein Ding, das auf halber Strecke im Haus steht, das
WLAN-Gemache auffàngt und wieder abstrahlt. Ich vermute mal, daß es das
ist, was sich hinter einem "WLAN Repeater" verbirgt. Jetzt kommt der
Sonderwunsch: ich habe ein paar Geràte, die zwar Ethernet können, aber
kein WLAN (Drucker, alter PC unter Linux dem ich kein WLAN antun will).

Gibt es ein Ding, das sich per WLAN ernàhrt, WLAN weitergibt, und
zusàtzlich RJ45-Anschlüsse hat? Also ein Repeater-Switch oder so? Wenn
ja, wie heißt das richtig, und hat jemand vielleicht sogar eine konkrete
Empfehlung? Was ich bisher gefunden habe, ist meistens umgekehrt gedacht
(ein RJ45 für rein und WLAN für raus) -- ich *vermute* mal, daß das
sinnvollerweise hin wie her klappt, aber ich will nichts auf Verdacht
hin kaufen, und müsste (da nur ein Port) auch noch einen Switch oder Hub
dranhàngen. Da gibt's doch sicher eine Allesdrin-Lösung?



Also ich wuerde einfach ein LAN-Kabel nach oben verlegen. Max. 90m
Verlegekabel + max. 5m Patchkabel auf jeder Seite sollte doch reichen.
Ich nehme mal an, dass du fuer dein LAN sowieso schon einen Switch hast.
Bei diesem musst du ggf. den Uplink-Port oder ein Cross-Over-Kabel
verwenden (wenn der WLAN-Router einen integrierten Switch hat),
ansonsten normal anschliessen.
[x] Keine Probleme mit den WLAN-Reichweite.
[x] Kein Problem mit illegalen Zugriffen, weil WLAN deaktiviert werden
kann, alternativ prima WLAN-Empfang im Keller.
[x] Kein Access-Point im Client- bzw. Bridge-Mode als Gegenstelle fuer
das vorhandene LAN notwendig.

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen