Wie hört man heute Musik?

26/02/2015 - 23:38 von Oliver Cromm | Report spam
In den 80ern habe ich meine Stereoanlage mit Plattenspieler und
Kassettendeck angeschafft, spàter CD-Player dazu. Jetzt ist auch
mein Computer daran angeschlossen, einfach als "Tape2".

Nun sind die 80er aber lange vorbei. Mein Sohn (13) hat seine
(bisher wenige) Musik als Files, momentan verstreut über Nintendo
DS, Laptop, iPod und iPad (Mini). Jetzt kommt noch ein Smartphone
in den Zoo.

An alle diese Geràte kann er seinen Kopfhörer anschließen. Jetzt
möchte er aber

1. Die Musik zentralisieren
2. Auch über Lautsprecher hören.

Was ist denn ein minimal sinnvoller zusàtzlicher Geràtepark, um
das zu realisieren?

Mein Vorschlag war, daß das zentrale Musikarchiv irgendwo im
Home-LAN liegen kann. Dann braucht er aber immer noch

- Lautsprecher und Verstàrker, eventuell auch eingebaut
(Aktivboxen)
- Ein Geràt, das einen die Musik auswàhlen làßt und dann zum
Ausgabegeràt schickt.

Mein Vorschlag hierzu war, daß das Auswahlgeràt ein Tablet sein
könnte (das iPad oder ein billiges Android-Ding), das dann auch
zusàtzlich gleich Radio liefern kann. Die Idee mit dem
Extra-Tablet kommt daher, daß das iPad gleichzeitig für andere
Zwecke zur Verfügung stehen soll.

Was wàre denn ein sinnvolles Ausgabegeràt im eher unteren
Preissegment?

Und wie verbindet man das am besten? Bluetooth?

Da kenne ich die aktuelle Situation gar nicht. Er legt auf
Qualitàt wert, also sollte ein nicht zu popliger D/A-Wandler in
der Kette sein. Ich glaube nicht, daß es sinnvoll wàre, das dem
Tablet zu überlassen, oder sind die gut genug? Oder ist es eine
gute Idee, das den Laptop machen zu lassen? Das macht das
Arrangement aber wieder weniger flexibel.

Erstaunlich, wie wenig ich als Computer- und zumindest ehemaliger
Audiofan 30 Jahre in der Zukunft von der Sache verstehe. Und meine
Idee "vielleicht mal im Usenet zu fragen" verstàrkt natürlich den
Eindruck des Ewig-Gestrigen ...

Sehe ich das richtig, daß die meisten Leute gute Lautsprecher
heute hauptsàchlich an der A/V-Anlage haben?

Bug:
An elusive creature living in a program that makes it incorrect.
The activity of "debugging," or removing bugs from a program, ends
when people get tired of doing it, not when the bugs are removed.
 

Lesen sie die antworten

#1 Beate Goebel
26/02/2015 - 23:54 | Warnen spam
Oliver Cromm schrieb am 26 Feb 2015

Mein Vorschlag war, daß das zentrale Musikarchiv irgendwo im
Home-LAN liegen kann. Dann braucht er aber immer noch

- Lautsprecher und Verstàrker, eventuell auch eingebaut
(Aktivboxen)
- Ein Geràt, das einen die Musik auswàhlen làßt und dann zum
Ausgabegeràt schickt.



Schau Dir mal dies an:

Denon CEOL, Verstàrker mit (wenigen) Anschlüssen und Netzwerkplayer in
einem. Lautsprecher hat es dann auch noch.

http://www.denon.de/de/product/compactsystems

Beate

"Jetzt fang bitte nicht noch mit Logik an, das muss wirklich nicht sein."
[Thomas G. Liesner in hamster.de.talk]

Ähnliche fragen