Wie installiert man Software auf einem Mac richtig?

26/08/2008 - 11:56 von Susann Markward | Report spam
Hallo,

ich, bisher PC (WinXP) Nutzerin mit genau Null Ahnung von Apple
Macintosh, soll einige Software auf dem *neuen* iMac [1] der Mutter
eines Freundes installieren.

Vom PC habe ich bisher tiefgreifende Erfahrung. Von Linux (Debian) eher
Anfànger-Fortgeschrittenen Status.

Meine Fragen:
Wie installiert man unter Apple Macintosh Software von Drittanbietern
korrekt?

Ich habe bspw. einfach mal das Spiel Solitàr von [2] heruntergeladen.
Das besteht ja nur aus einer einzigen Datei mit der Extension *.dmg,
welche man auch sofort starten kann. Gibt es da nicht Paradigmen oder
Konventionen, die man einhalten sollte?

Demnàchst soll ich OpenOffice installieren. Gibt es dann da wenigstens
so etwas wie ein Setup (analog zu Windows-Welt)?

Gibt es irgendwo eine nette Hilfe, die einem erklàrt, wie die
Ordner-Struktur aufgebaut ist?


MfG
Susann


[1] Welche Version dort installiert ist, weiß ich nicht genau. Aber da
es sich, wie bereits erwàhnt um einen neuen Mac handelt, gehe ich von
der Version Mac OS X v10.5.4 Leopard aus.
[2] <http://www.lavacat.com/ss.html>
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
26/08/2008 - 12:15 | Warnen spam
Susann Markward wrote:
Meine Fragen:
Wie installiert man unter Apple Macintosh Software von Drittanbietern
korrekt?



Normalerweise per drag'n'drop.

Du nimmst das App-Icon und schmeißt es auf deine Festplatte.
Vorzugsweise in den Ordner /Applications. Der Kopiervorgang startet usw.


Das besteht ja nur aus einer einzigen Datei mit der Extension *.dmg,
welche man auch sofort starten kann. Gibt es da nicht Paradigmen oder
Konventionen, die man einhalten sollte?



Das Starten ist das Öffnen einen DiskImage. Das taucht als weitere
Platte auf dem Desktop/im Finder auf. Solitàr rausdraggen und gutt.


Demnàchst soll ich OpenOffice installieren. Gibt es dann da wenigstens
so etwas wie ein Setup (analog zu Windows-Welt)?


Wieso brauchst Du denn ein Setup. Ist die Anwendung sonst nicht gut???

Normalerweise kommt das genauso. Wenn im Diskimage (dmg) ein
Installer-Package (.pkg) ist dann das einfach Doppelklicken. Aber Du
wirst enttàuscht sein ob des Installationsaufwandes.


Gibt es irgendwo eine nette Hilfe, die einem erklàrt, wie die
Ordner-Struktur aufgebaut ist?


Alles außer /Users* gehört ihnen.
Du kannst da natürlich reinschreiben oder auch Ordner auf /level
zufügen, aber in der Praxis bewàhrt es sich die auch unter /Users* zu
tun. Dann geht auch das Userdatenbackup leichter.

Es lohnt sich z.B. einen Ordner /Users/Applications zu machen und da die
eigene Software zu installieren. Dann fragt man sich nach einem
Neuaufsetzen nicht was denn jetzt noch fehlt weil es ja mit dem Backup
wieder eingespielt wird.

Ähnliche fragen