wie isolierte Spannungsversorgung für RS485 bauen?

12/10/2007 - 00:01 von Frank Buss | Report spam
Maxim hat ein IC, was mit Hilfe eines Übertragers eine galvanisch
entkoppelte RS485 Schnittstelle zur Verfügung stellt:

http://datasheets.maxim-ic.com/en/d...L1535E.pdf

Für 3,3V Versorgungsspannung scheint der TGM-240 geeignet zu sein:

http://www.haloelectronics.com/pdf/...r-oper.pdf

Wie würde man aber so eine galvanisch getrennte Spannungsquelle zu Fuß
aufbauen? Wenn ich nàmlich statt des MAX3535E den ST3485E nehme und die
Signale per Optokoppler übertrage, dann müsste das preiswerter zu machen
sein und ich wàre nicht auf ein IC von Maxim angewiesen und könnte relativ
leicht das IC wechseln, wenn einer nicht liefern kann.

Eine gute Idee ist es vielleicht, mit demselben Transformator anzufangen.
Ich habe mal eine Schaltung entworfen:

http://www.frank-buss.de/tmp/dc-dc-isolated.1.png

Mit ltSpice simuliert, làdt sich C2 auf 16V auf. Das hàngt aber auch von C1
und insbesondere der Frequenz: je niedriger, umso höher die Spannung. Wie
kann ich die Spannung am einfachsten regulieren? Ich brauche für den
ST3485E eine Versorgungsspannung zwischen 3V und 3,6V.

Kann man auch einen einfachereren Transformator nehmen? Was für ein Vorteil
hat der Transformator mit 3 Wicklungen?

Als Optokoppler habe ich gedacht, den H11L1M zu nehmen, da ich damit auch
schnelle Signale übertragen kann, ohne mir Gedanken über die
Flankenaufbereitung machen zu müssen, weil da bereits ein Schmitt-Trigger
integriert ist.

Frank Buss, fb@frank-buss.de
http://www.frank-buss.de, http://www.it4-systems.de
 

Lesen sie die antworten

#1 Dieter Wiedmann
12/10/2007 - 00:52 | Warnen spam
Frank Buss schrieb:

http://www.frank-buss.de/tmp/dc-dc-isolated.1.png

Mit ltSpice simuliert,



Welche Flussdichte hat LTSpice denn für den Kern ausgespuckt? Und
was soll der Kondensator parallel zum Transistor? Und du hast den
Sperrflusswandler erfunden.

Mal Tacheles: Der Trafo ist für einen Gegentaktdurchflusswandler
gedacht, und kann nur so die nötige Leistung übertragen. Zudem
bràuchtest du bei einem Sperrwandler eine Regelung, die kann man
sich beim Durchflusswandler sparen, solange eine ausreichende
Mindestlast dran hàngt.


Gruß Dieter

Ähnliche fragen