wie kann ich den usbohci-Treiber wieder (temporär) aktivieren?

19/08/2009 - 19:53 von dl | Report spam
Hallo

Der Treiber im Betreff sorgte immer wieder für Bluescreens (WinXP SP 2).
Da habe ich ihn kurzerhand mit dem Programm RunAlyzer deaktiviert (der
Dienst wird mit den XP-Bordmitteln nicht angezeigt). Es gab keine
Abstürze mehr.
Nur funktionieren jetzt der Drucker, die Webcam, und der Scanner nicht
mehr. Und leider kann ich den Treiber nicht mehr starten. Wenn ich mit
dem Programm "servicemanager" den Treiber starten will, erhalte ich nur
die Meldung "Es wurde eine Ringdienstabhàngigkeit angegeben". Leider
wird nicht angezeigt, welche Dienste ich damals unwissentlich neben
usbohci mit RunAlyzer deaktiviert hatte.

Kann mir jemand sagen, wie ich den Treiber wieder aktivieren kann ? Am
besten je nach Bedarf an- und ausschalten.




Gruss

Dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans-Peter Matthess
20/08/2009 - 17:23 | Warnen spam
dl:

Der Treiber im Betreff sorgte immer wieder für Bluescreens (WinXP SP 2).
Da habe ich ihn kurzerhand mit dem Programm RunAlyzer deaktiviert (der
Dienst wird mit den XP-Bordmitteln nicht angezeigt). Es gab keine
Abstürze mehr.



Well wow, ein wahrhaft genialer Einfall. Treten Fehlfunktionen
mit systemwichtigen Treibern auf, deaktiviert man diese einfach,
statt die Fehlerursache zu beseitigen.

Nur funktionieren jetzt der Drucker, die Webcam, und der Scanner nicht
mehr.



Das überrascht nicht wirklich.

Und leider kann ich den Treiber nicht mehr starten. Wenn ich mit
dem Programm "servicemanager" den Treiber starten will, erhalte ich nur
die Meldung "Es wurde eine Ringdienstabhàngigkeit angegeben". Leider
wird nicht angezeigt, welche Dienste ich damals unwissentlich neben
usbohci mit RunAlyzer deaktiviert hatte.
Kann mir jemand sagen, wie ich den Treiber wieder aktivieren kann ?



Ganz einfach: dein nettes RunAlyzer anwerfen und die Aktion
wieder rückgàngig machen. Es kann das nicht? Dann hat dich wohl
jemand mit Malware gelinkt. Noch einfacher: vor solchen Aktionen
mit dubioser Malware macht ja jeder eine Sicherung des Systems.
Schreibe diese Sicherung also zurück.

Am besten je nach Bedarf an- und ausschalten.



Nein, die Fehlerursache beheben! Oder wurde der Rechner
schon mit diesem Fehler ausgeliefert? Wohl kaum.

hpm

Ähnliche fragen