Forums Neueste Beiträge
 

Wie kann ich ein SSIS-Paket unter einem bestimmten Benutzer-Account au sführen lassen

17/05/2010 - 22:08 von NicoN | Report spam
Hi NG,
ich stosse hier beim Versuch einen neue SQL2008 auf ein Problem mit einem
SSIS-Paket, dass früher unter etwas anderen Bedingungen bereits lief.

Genauer gesagt besteht das SSIS-Paket aus mehreren Einzelschritten, dessen
wichtigster darin besteht, ein externes Programm aufzurufen.
Dieses externe Programm ist nun der Knackpunkt. Das Programm greift auf
benutzerabhàngige Daten zurück, die zuvor mal konfiguriert wurden.
Rufe ich das Programm mit einem anderen Account auf, geht's schief, weil die
Konfigurationsdaten fehlen.

In der früheren Konfiguration lief der SQL Agent unter ebendiesem
Account -alles prima; ich hatte aber immer ein dummes Gefühl dabei, zumal
das Setup des SQL-Servers das 'lokale System' von sich aus angibt.

Jetzt làuft er SQL Agent tatsàchlich als "lokales System".
Es hat mich überrascht, bei der Neukonfiguration des Auftragesnun zu finden,
dass ein SSIS-Paket anscheinend immer unter dem Konto des SQL Server Agenten
ausgeführt wird.
Auch meine Idee, des externe Programm als separaten Schritt aus dem
eigentlichen SSIS auszugliedern, scheint keine Besserung zu bringen. Auch
hier ist anscheinend das Konto des SQL Server Agnten vorgegeben.

Mache ich was verkehrt oder gibt es noch andere Lösungen ?

Gruss Nico
 

Lesen sie die antworten

#1 Christa Kurschat
18/05/2010 - 09:33 | Warnen spam
Hallo Nico,

"NicoN" schrieb im Newsbeitrag
news:4bf1a233$0$7658$
Hi NG,
ich stosse hier beim Versuch einen neue SQL2008 auf ein Problem mit einem
SSIS-Paket, dass früher unter etwas anderen Bedingungen bereits lief.

Genauer gesagt besteht das SSIS-Paket aus mehreren Einzelschritten, dessen
wichtigster darin besteht, ein externes Programm aufzurufen.
Dieses externe Programm ist nun der Knackpunkt. Das Programm greift auf
benutzerabhàngige Daten zurück, die zuvor mal konfiguriert wurden.
Rufe ich das Programm mit einem anderen Account auf, geht's schief, weil
die Konfigurationsdaten fehlen.

In der früheren Konfiguration lief der SQL Agent unter ebendiesem
Account -alles prima; ich hatte aber immer ein dummes Gefühl dabei, zumal
das Setup des SQL-Servers das 'lokale System' von sich aus angibt.

Jetzt làuft er SQL Agent tatsàchlich als "lokales System".



Man kann das aber àndern. Du kannst den Dienst unter einem anderen Konto
ausführen lassen.
SQl Server und Agent sollte aber mindestens zu rgleichen Gruppe gehören.

Es hat mich überrascht, bei der Neukonfiguration des Auftragesnun zu
finden, dass ein SSIS-Paket anscheinend immer unter dem Konto des SQL
Server Agenten ausgeführt wird.



SSIS-Pakete werden immer unter dem Kontext ausgeführt, der sie aufruft.
Machst Du das aus dem SQL Server-Agent, dann unter diesem. Das war aber
früher auch schon so.

Auch meine Idee, des externe Programm als separaten Schritt aus dem
eigentlichen SSIS auszugliedern, scheint keine Besserung zu bringen. Auch
hier ist anscheinend das Konto des SQL Server Agnten vorgegeben.




Was ist das für ein Programm und was sind das für Daten.
Eine Idee (ich weiß aber nicht, ob das geht), im SSIS eine bat-Datei
aufzurufen, in der das Programm mit "execute as" aufgerufen wird. Oder den
Aufruf in eine Prozedur, die mit "execute as" ausgeführt wird.
Wie gesagt, nur eine Idee.

Gruß
Christa

Ähnliche fragen