Wie kann man ein RAID 1 wieder entfernen?

28/02/2015 - 23:30 von Heinz Mezera | Report spam

Guten Tag,

ich bin neu auf dieser Liste und hoffe, fà¼r mein nachstehendes Problem
die richtige Lösung zu finden.

Auf einem Ubuntu 14.10 host betreibe ich in einer VM Debian 7 als
Server. Bei der Debian Installation habe ich ein RAID 1 definiert, das
die Partitionen /dev/sda1 und /dev/sdb1 umfasst. Das Verzeichnis / liegt
auf /dev/sda1, swap auf /dev/sda2 und /boot auf /dev/sda3.

Die beiden Laufwerke der VM wurden als dynamische Laufwerke erstellt und
sind mit ca. 2.3GB belegt, die LaufwerksgröàŸe wurde mit 8GB definiert.
Obwohl theoretisch reichlich platz sein mà¼sste, kann ich Debian nicht
aktualisieren, da nicht dynamisch vergröàŸert wird. Ich gehe davon aus,
dass die RAID 1 Konstruktion hinderlich ist und möchte sie fà¼r begrenzte
Zeit entfernen, das Debian update durchfà¼hren und dann wieder RAID 1
kreieren.

Wie geht das? Worauf muss ich achten? Ist mein Problem à¼berhaupt lösbar?

Besten Dank fà¼r Hilfe,
Heinz





Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an debian-user-german-REQUEST@lists.debian.org
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an listmaster@lists.debian.org (engl)
Archive: https://lists.debian.org/1425161317.4823.1.camel@student.tuwien.ac.at
 

Lesen sie die antworten

#1 Thore
28/02/2015 - 23:50 | Warnen spam
This is a cryptographically signed message in MIME format.


Am 28.02.2015 um 23:08 schrieb Heinz Mezera:
Guten Tag,

ich bin neu auf dieser Liste und hoffe, fà¼r mein nachstehendes Problem
die richtige Lösung zu finden.

Auf einem Ubuntu 14.10 host betreibe ich in einer VM Debian 7 als
Server. Bei der Debian Installation habe ich ein RAID 1 definiert, das
die Partitionen /dev/sda1 und /dev/sdb1 umfasst. Das Verzeichnis / liegt
auf /dev/sda1, swap auf /dev/sda2 und /boot auf /dev/sda3.

Die beiden Laufwerke der VM wurden als dynamische Laufwerke erstellt und
sind mit ca. 2.3GB belegt, die LaufwerksgröàŸe wurde mit 8GB definiert.
Obwohl theoretisch reichlich platz sein mà¼sste, kann ich Debian nicht
aktualisieren, da nicht dynamisch vergröàŸert wird. Ich gehe davon aus,
dass die RAID 1 Konstruktion hinderlich ist und möchte sie fà¼r begrenzte
Zeit entfernen, das Debian update durchfà¼hren und dann wieder RAID 1
kreieren.

Wie geht das? Worauf muss ich achten? Ist mein Problem à¼berhaupt lösbar?

Besten Dank fà¼r Hilfe,
Heinz



Hmm
Ich kann mir momentan zwar keine Grà¼nde fà¼r ein solches Szenario vorstellen.
Ich hoffe mal, dass die VM Images auf unterschiedlichen Platten lagern.
Warum das RAID aber nicht schon auf dieser Ebene gelöst wird erschlieàŸt
sich mir nicht.
Nun zu deinem Problem:

Vorweg: Ich befà¼rchte, dass du nur ein Image damit dynamisch vergröàŸern
wirst und damit daran scheitern wirst das RAID wieder zusammen zu bauen.

Eigentlich sollte fà¼r ein Update unter diesen Bedingungen mehr als genug
Speicher zur Verfà¼gung stehen. Was sagt df -h ? sind unter Umstà¤nden
weitere Partitionen erstellt worden vom Installer und diese nun voll?

Solltest du den Skizzierten weg wirklich gehen wollen wird das ungemà¼tlich.
Zunà¤chst mà¼sstest du eine Platte aus dem Raid nehmen, komplett neu
Formatieren und dein laufendes System darauf klonen. AnschlieàŸend
chrooten und updaten.
Nun die Platte zu dem Zeitpunkt noch das (aktuell halbe) RAID 1
darstellt mit dem Update à¼berschreiben.
Chroot mit exit verlassen und die aktuell unabhà¤ngige Platte wieder ins
RAID einbinden lassen.
1: Sicher umbedingt deine Daten vorher
2: Ich zweifle bei diesem Szenario, dass alles heil bleibt.
3: Habe ein Backup

Viele Grà¼àŸe
Thore



MIAGCSqGSIb3DQEHAqCAMIACAQExCzAJBgUrDgMCGgUAMIAGCSqGSIb3DQEHAQAAoIIFuDCC
BbQwggOcoAMCAQICAw6EzDANBgkqhkiG9w0BAQ0FADB5MRAwDgYDVQQKEwdSb290IENBMR4w
HAYDVQQLExVodHRwOi8vd3d3LmNhY2VydC5vcmcxIjAgBgNVBAMTGUNBIENlcnQgU2lnbmlu
ZyBBdXRob3JpdHkxITAfBgkqhkiG9w0BCQEWEnN1cHBvcnRAY2FjZXJ0Lm9yZzAeFw0xNDAy
MTQxMTQwMjdaFw0xNjAyMTQxMTQwMjdaMGExFDASBgNVBAMUC1Rob3JlIEty/HNzMSIwIAYJ
KoZIhvcNAQkBFhN0aG9yZUBkYXRlbnN1bXBmLmRlMSUwIwYJKoZIhvcNAQkBFhZ0LmtydWVz
c0BhbGljZS1kc2wubmV0MIIBIjANBgkqhkiG9w0BAQEFAAOCAQ8AMIIBCgKCAQEAmPAMQ9ba
8YRDbsrZe8bFtzFTHjpRyMy5vcYHzul5lNrAgLt/PoLkWR50Q+nB5xBCFHKrIA+L11Bxbz1U
llzRuwxAsZ+lq8RrNGv/7/PBy6Ux+Dai6b6zTzx1I4KH1vcrlTL/Yrw/4bH4n2dOGeN1uks7
Yx8lhUY/tHW3Hw8BeIeOQq5OsK4PJS79vx6JJ4Or9yOhw5/h4CJvdoz5N5OCkfXSHqcdOqRO
cYxQuX6yT320Sf6nl/l0hpH1Wvq2z6hTmw3ldYF81kXAUm543lsgGbYAIF7HCJe797YEL1EB
8+QEknLmp2wV1zoRkj5TR4KOAgW8If4tIwgHxy84q1ZSmwIDAQABo4IBWzCCAVcwDAYDVR0T
AQH/BAIwADBWBglghkgBhvhCAQ0ESRZHVG8gZ2V0IHlvdXIgb3duIGNlcnRpZmljYXRlIGZv
ciBGUkVFIGhlYWQgb3ZlciB0byBodHRwOi8vd3d3LkNBY2VydC5vcmcwDgYDVR0PAQH/BAQD
AgOoMEAGA1UdJQQ5MDcGCCsGAQUFBwMEBggrBgEFBQcDAgYKKwYBBAGCNwoDBAYKKwYBBAGC
NwoDAwYJYIZIAYb4QgQBMDIGCCsGAQUFBwEBBCYwJDAiBggrBgEFBQcwAYYWaHR0cDovL29j
c3AuY2FjZXJ0Lm9yZzAxBgNVHR8EKjAoMCagJKAihiBodHRwOi8vY3JsLmNhY2VydC5vcmcv
cmV2b2tlLmNybDA2BgNVHREELzAtgRN0aG9yZUBkYXRlbnN1bXBmLmRlgRZ0LmtydWVzc0Bh
bGljZS1kc2wubmV0MA0GCSqGSIb3DQEBDQUAA4ICAQBYnN6pyhxCE0qnXj7p6XZzi2ZatcVa
TPbwxYmnq2tSXdn+euEZH5sqSjDvqAxF3DLBLFRshx3cMYaIKZmLlCgFtSz88KVm/60YJqSq
TzqrGQPvd+yEHJgK+4CpKgXc5/EPsgj6HmZD4eeNVs4eltqgaLpdGGLk6hC7SSKBV8KKR5eh
RDwqC8+edksFzR51aRGg3jWNgU1+1/lfHz55HrgCpjslXGiMMRbEU+tiWOOfk5E9WxUN4QHB
8yExJV7gOue03QuQSNimtS5tLB5ECmgzQKeKmiobVrY8TkLVfXfOs4dNqbFa2LMgwronYiRE
48x4I05bERsV9szBaS0tSR11IaavB0s/IhsYX5un8+X1XcgZTRDfegbgdB94zhRqzHRIPFSV
fnvRzRLO/sXehAU90kmwufMl9S0W7jDCKuU6OM7DdqCo6eBFDOpzWdLVR8XHPlPmivYhujNJ
LSkDBEItpxSObvwPbGjc10/YQqLT+0cUU9ifA6HyzuvShWO+E3lA3xLP0ALV11afM1ovrzrR
hy4hyYSkPHvwIjC5YfZ1ojIQNXTyzyncY8dPwvR0ciDE2znlyjc7Grio5NKTLTMxjB9G5nea
4tEpaYLlm0bYhvHHxWcfqfojWH3GAQKtWPJQRdvE+d9R+Ht7TM2bpOq5vqNcIIXtMoVPXPrr
OgN2KzGCA6EwggOdAgEBMIGAMHkxEDAOBgNVBAoTB1Jvb3QgQ0ExHjAcBgNVBAsTFWh0dHA6
Ly93d3cuY2FjZXJ0Lm9yZzEiMCAGA1UEAxMZQ0EgQ2VydCBTaWduaW5nIEF1dGhvcml0eTEh
MB8GCSqGSIb3DQEJARYSc3VwcG9ydEBjYWNlcnQub3JnAgMOhMwwCQYFKw4DAhoFAKCCAfUw
GAYJKoZIhvcNAQkDMQsGCSqGSIb3DQEHATAcBgkqhkiG9w0BCQUxDxcNMTUwMjI4MjI0NTAx
WjAjBgkqhkiG9w0BCQQxFgQUEQ9N16dvNxsUNVh0IlnsmW5nUaYwbAYJKoZIhvcNAQkPMV8w
XTALBglghkgBZQMEASowCwYJYIZIAWUDBAECMAoGCCqGSIb3DQMHMA4GCCqGSIb3DQMCAgIA
gDANBggqhkiG9w0DAgIBQDAHBgUrDgMCBzANBggqhkiG9w0DAgIBKDCBkQYJKwYBBAGCNxAE
MYGDMIGAMHkxEDAOBgNVBAoTB1Jvb3QgQ0ExHjAcBgNVBAsTFWh0dHA6Ly93d3cuY2FjZXJ0
Lm9yZzEiMCAGA1UEAxMZQ0EgQ2VydCBTaWduaW5nIEF1dGhvcml0eTEhMB8GCSqGSIb3DQEJ
ARYSc3VwcG9ydEBjYWNlcnQub3JnAgMOhMwwgZMGCyqGSIb3DQEJEAILMYGDoIGAMHkxEDAO
BgNVBAoTB1Jvb3QgQ0ExHjAcBgNVBAsTFWh0dHA6Ly93d3cuY2FjZXJ0Lm9yZzEiMCAGA1UE
AxMZQ0EgQ2VydCBTaWduaW5nIEF1dGhvcml0eTEhMB8GCSqGSIb3DQEJARYSc3VwcG9ydEBj
YWNlcnQub3JnAgMOhMwwDQYJKoZIhvcNAQEBBQAEggEALBc7cNfk2V6WOKYBMAHhSGXP4oCl
Sf6eMgeCvPmB74+bJPPNa9N+etYAdEmSmW7DvYhyK79akSrHFJK4UfgBNMeXPZZ5oSvntjQw
OcbBh+suS941h/tFAfq5LXciQBuUOodgeYqIr+M0DXuqE11+6NJyY9I6yAd1Rspt4lIKaZhG
3xRBL3bJzNYjQYzWomUEqar5yi7eiyX/4qEw99C9iofs/xby7X0ijmReUTH4pfR1rHRaChyy
1QY8gb3aoNZ7jASQzC9fm1g6S2vOR3jaji6+Ric8onHPL42QVspFF6E+418Aun/7qPsGepA/
tGl0jGUl0av9BlQS6WG2f3bEpAAAAAAAAA=--ms070108080707000407030202--


Zum AUSTRAGEN schicken Sie eine Mail an
mit dem Subject "unsubscribe". Probleme? Mail an (engl)
Archive: https://lists.debian.org/

Ähnliche fragen