Wie lange bleibt Stern im Teleskop sichtbar?

05/01/2009 - 17:41 von Albrecht Mehl | Report spam
Wegen der Erdrotation haben die Sterne ja leider die Tendenz, sich bald
aus dem Blickfeld zu verabschieden. Frage eines Astronomielaien: wie
groß ist denn bei gàngigen Hobbyteleskopen der Blickwinkel - oder
'Blickfeld'? -, oder anders gefragt: wie viele Sekunden dauert es, bis
man die Richtung des Teleskops nachstellen muß, um das Objekt wieder
in der Blickfeldmitte zu haben?

A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehl bei freundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Schorlemmerstr. 33 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Heiko Arnemann
05/01/2009 - 19:53 | Warnen spam
Hallo Albrecht,

"Albrecht Mehl" schrieb im Newsbeitrag
news:
Wegen der Erdrotation haben die Sterne ja leider die Tendenz, sich
bald
aus dem Blickfeld zu verabschieden. Frage eines Astronomielaien: wie
groß ist denn bei gàngigen Hobbyteleskopen der Blickwinkel - oder
'Blickfeld'? -, oder anders gefragt: wie viele Sekunden dauert es, bis
man die Richtung des Teleskops nachstellen muß, um das Objekt wieder
in der Blickfeldmitte zu haben?



Das Blickfeld wird genannt: "tatsàchliches Gesichtsfeld" oder TG in °
und hàngt ab von dem "scheinbaren Gesichtsfeld" des Okulars OG in °
und der Vergrößerung X
TG = OG : X

Seite 222
http://www.intercon-spacetec.de/fil...072dpi.pdf

Gegen den Fixsternhimmel dreht sich die Erde in etwas weniger als 23
Stunden und 56 Minuten um 360 °

Grüße
Heiko

Ähnliche fragen